Meine Erlebnisse im Swingerclub

Testsieger “Affäre”

Lovepoint Logo

Bei Lovepoint finden Sie einen heissen Flirt oder den Traumpartner

 

Seriös und sicher

Hoher Frauenanteil

Über 1/2 Million Mitglieder

 
 
Affäre suchen ❱❱

 
Obwohl ich im vergangenen Jahr bereits meinen 38. Geburtstag feiern durfte, hatte ich bis in den März 2015 noch keinerlei Erfahrungen in Sachen Swingerclub.

Nachdem sich aber kurz davor mein Partner nach vielen Jahren von mir getrennt hatte, war es für mich an der Zeit, einmal etwas Neues auszuprobieren. Da ich mich nicht direkt in eine neue Beziehung stürzen wollte und mir ein One Night Stand nach der Disco als zu gefährlich erschien, habe ich beschlossen, mich einmal meiner besten Freundin anzuschließen und in einen Swingerclub bei uns in die Stadt zu fahren.

Ich habe mir extra für diesen Abend ein verruchtes, sexy Outfit mit viel Aussparungen und nackter Haut gegönnt. Auf der Fahrt in den Club war ich ehrlich gesagt dann doch ziemlich nervös und angespannt, weil die Situation ganz neu für mich war. Gleich nach dem Eintreten war ich jedoch sichtlich überrascht, da ich sofort eine sehr vertraute, beinahe familiäre Atmosphäre vorfand. Die Räumlichkeiten waren alle sehr sauber und gepflegt und es gab verschiedene Räume, wo man sich vergnügen konnte. Wir haben uns erst einmal die Zeit genommen und uns an der Bar 1-2 Drinks gegönnt, um zu entspannen.

Nach kurzer Zeit machten wir uns dann auf den Weg, um die verschiedenen Räume zu erkunden. Ich war doch ziemlich überrascht, dass hier Männer und Frauen gleichermaßen in so ziemlich jeder Altersgruppe von 20-60 anzutreffen sind. Im ersten Raum war eine Liebesschaukel aufgehängt und neben einem Paar, dass sich dort vergnügte, beschäftigten sich zwei Männer bei dessen Anblick direkt mit sich selbst. Zugegeben, dieser Anblick machte mich auch ziemlich scharf und ich verweilte einige Momente in diesem Raum und schaute dem munteren Treiben zu. Es dauerte nicht lange, bis einer der beiden Männer ganz dicht hinter mir stand und begann mich an meinen Po und meinen Brüsten zu streicheln. Obwohl es sich um einen mir eigentlich völlig fremden Mann gehandelt hat, habe ich die Berührungen wirklich sehr genossen und wollte mehr. Also drehte ich mich um und wir begannen uns ziemlich wild und intensiv zu küssen. Dies rief anscheinend den zweiten Typen im Raum auf den Plan, der sich langsam und vorsichtig ebenfalls mir näherte.

Nachdem es insgeheim schon seit vielen Jahren ein großer Wunsch von mir war von zwei Männern gleichzeitig verwöhnt zu werden, liess ich auch den anderen Kerl meinen Körper erkunden. Da hier der Platz dann doch ziemlich begrenzt war , haben wir uns einen anderen Raum gesucht, wo unter anderem ein Glory Hole war. Mein erster Verführer liess sich nicht lange lumpen und ging direkt auf die andere Seite des Lochs zu gehen, um mir seinen bereits harten Penis entgegenzustrecken. Natürlich lies ich mich kein zweites Mal bitten und nahm seinen Schwanz direkt in den Mund und genoss es, weil er wesentlich größer war als der Penis meines Ex-Partners.

Jetzt war mein Moment gekommen. Während ich so gehockt da saß und einen Penis im Mund hatte, legte sich der andere Typ direkt unter mich, so dass ich während dem Blowjob auch direkt einen intensiven Ritt genießen konnte. Alleine schon durch die Gedanken, dass ich gerade von zwei Männern verwöhnt werde, war ich so erregt, dass ich bereits nach kurzer Zeit einen ziemlich heftigen Orgasmus erleben durfte. Wenige Momente später hatte ich auch schon den Saft der beiden Männer in meinem Mund. Der andere Typ hatte kurz vor dem Kommen seinen Penis aus der Vagina gezogen und sich mit der Hand dem Höhepunkt genähert, so dass ich alles schlucken konnte. Wir verabschiedeten uns anschließend und ich machte mich wieder auf den Weg zur Bar, wo ich auf meine Freundin traf, die offensichtlich auch zu ihrem Vergnügen gekommen war.

Auch wenn ich anfangs ziemlich aufgeregt war, war das aus sexueller Sicht eines der besten Erlebnisse in meinem ganzen Leben. Ich habe mich gemeinsam mit meiner besten Freundin bereits für den kommenden Monat wieder verabredet. Diesmal wollen wir in eine andere Stadt in einen Swingerclub fahren, weil ich der Meinung bin, dass ich dort wahrscheinlich noch enthemmter meinem Vergnügen frönen kann.
 
 

Mehr zum Thema:

  1. Meine Erlebnisse in einer Polyamoren Beziehung Liebe macht uns zu Menschen. Wir lieben unsere Freunde, lieben unsere Familien und lieben unsere...
  2. Meine Freundin will keinen Sex – was soll ich tun? Du liebst Deine Freundin über alles und da ist es mehr als natürlich, dass Du...
  3. Meine Ex-Beziehung spukt mir noch im Kopf herum   Wer eine Beziehung hinter sich hat, hat oft noch Woche oder sogar Monate danach...

Schreibe einen Kommentar