Meine Erfahrungen mit Lovepoint.de

Bevor ich darauf eingehe, was Dich bei Lovepoint erwartet, möchte ich mich ganz kurz vorstellen und ein paar Worte dazu sagen, warum ich mich auf so einer Plattform angemeldet habe.

Testsieger “Affäre”

Lovepoint Logo

Bei Lovepoint finden Sie einen heissen Flirt oder den Traumpartner

 

Seriös und sicher

Hoher Frauenanteil

Über 1/2 Million Mitglieder

 
 
Affäre suchen ❱❱

Ich bin Andreas, 46 Jahre alt und seit 7 Jahren in einer, na ja, heutzutage nennt man es wohl “on – off – Beziehung”. Offenbar können meine Freundin und ich nicht mit, aber auch nicht ohne aneinander. Es ist mir wichtig, zu sagen, dass ich mich bei Lovepoint angemeldet habe als wir gerade in einer Off-Phase waren, als wir also dachten, wir könnten doch ohne einander. Als wir dann doch wieder zusammen kamen, habe ich ihr von meinen Abenteuern erzählt, dabei aber offen gelassen, ob ich mich noch weiterhin auf die Suche begeben werde. Das wusste ich zu dem Zeitpunkt nämlich selbst noch nicht. Aber beginnen wir beim Anfang:

Entscheidung und Anmeldung

Ich hatte immer mal wieder von der Plattform gehört, dachte aber, um ehrlich zu sein immer, dass es etwas Anrüchiges wäre, weit unter meinem Niveau. Umso positiver war ich überrascht, als ich gesehen habe, wie professionell die Seite aufgebaut ist und wie gut der angebotene Service funktioniert. Nachdem man den wissenschaftlichen Persönlichkeitstest ausgefüllt hat, der zwar gute 20 Minuten in Anspruch nimmt, wenn man ihn ernsthaft ausfüllt, aber dafür auch Spaß bringt, kann man sich an die Gestaltung seines Profils machen. Hier sollte man sich überlegen, was man sucht. Lovepoint gibt die Unterscheidungsmöglichkeiten “Traumpartner” und “Erotisches Abenteuer”. Ich entschied mich für Letzteres und dementsprechend offensiv habe ich mein Profil dann auch gestaltet.

Profilgestaltung

Klar, zunächst wirkt das total oberflächlich: das eigene Äußere detailliert beschreiben, angeben, wie man das Äußere des Anderen gerne hätte, sexuelle Wünsche offen kommunizieren, das hat mit Seelenverwandtschaft nicht viel zu tun. Aber wenn wir ganz ehrlich sind, bei einem erotischen Abenteuer kommt es nun mal hauptsächlich auf die Optik und sexuelle Vorlieben an. Wenn man dann noch ein paar Interessen teilt, ist das super, stand aber für mich wirklich nicht im Vordergrund.

Das Abenteuer beginnt

Nun war ich also offiziell als Abenteuersuchender auf dieser Plattform angemeldet. Sorgen um meine Anonymität hab ich mir übrigens nie gemacht, zum einen weil Lovepoint verschiedene Mechanismen hat, um die Daten zu schützen, zum anderen, weil ich mich natürlich vorher schlau gemacht habe und die Seite, was Datenschutz angeht, tatsächlich top ist.

Kontakte online zu knüpfen, war zwar nicht ganz neu für mich, ich hatte vor Jahren schon mal Probe Abos bei Partnervermittlungen; die Offenheit und Direktheit, mit der es hier zur Sache ging, hat mich aber schon erstaunt. Niveaulos wurde es dabei nie, allerdings kann ich natürlich nicht beurteilen, wie es den angeschriebenen Frauen so ergeht, da es ja zugegebenermaßen eher meine Geschlechtsgenossen sind, die beim Niveau unter die Gürtellinie fallen. Die Unterhaltungen, die sich bei mir ergeben haben, waren Durchgängig respektvoll, witzig, charmant und bisweilen sehr sexy.

Das “Angebot” an Frauen ist übrigens riesig, da für die Damen die Nutzung von Lovepoint kostenlos ist. Wer jetzt denkt, dass das dazu führt, dass man sich als Mann zurücklehnen und darauf warten kann, dass die Frauen einen anschreiben, hat sich getäuscht. Trotz ihrer Überrepräsentation haben es viele Damen nicht mal nötig auf die Kontaktanfrage zu antworten. Aber gut, für meinen Jagdtrieb war das eher beflügelnd und so wurde dann einfach flott die nächste Unbekannte angeschrieben.

Back to life – back to reality

So viel zum Virtuellen, kommen wir zurück in die Realität. Mit wie vielen dieser tollen, witzigen und erotischen Kontakte habe ich mich tatsächlich im “echten Leben” getroffen? Mit zwei von ihnen. Das ist rein rechnerisch keine gute Quote, wenn ich überlege, mit wie vielen ich gechattet habe, grundsätzlich finde ich das Ergebnis aber spitze. Oder wie oft triffst Du Dich innerhalb von drei Monaten mit quasi fremden Frauen mit ziemlich eindeutigen Absichten?

Umgesetzt wurden die eindeutigen Absichten dann aber doch nur mit einer, dafür umso intensiver. Mit “Susi” (sie heisst nicht wirklich so, aber der Name spielt auch keine Rolle) hat vom ersten Chat Kontakt bis hin zum Höhepunkt alles gepasst. Wir waren uns beim Schreiben schon einig, dass wir beide unverbindlichen guten Sex wollen und wenn man sich darüber hinaus noch gut versteht, ist das ein Bonus, aber kein Muss. Susi ist verheiratet, liebt ihren Mann, braucht aber hin und wieder sexuell ein bisschen Abwechslung. Die habe ich ihr hoffentlich bieten können, zumindest habe ich das Gefühl, dass wir unsere Treffen beide sehr genossen haben.

Insgesamt drei Mal haben wir uns gesehen, ein viertes Mal haben wir zwar nie ausgeschlossen, seit ich aber wieder mit meiner Freundin zusammen bin, fühle ich mich doch ein bisschen gehemmt. Nun gut, meine Mitgliedschaft läuft ja noch weitere drei Monate, mal sehen, was sich da noch so ergibt.

Mein anderes Date war weniger zielführend, dafür aber umso witziger. Obwohl wir uns im Video Live Chat auf Lovepoint noch ziemlich einig waren, wohin das Treffen führen soll, waren wir irgendwie dann doch beide nicht in der Stimmung dafür. Die Anziehung war von Angesicht zu Angesicht nicht so groß wie über den Bildschirm.

Wir haben das Beste daraus gemacht, zwei Flaschen Wein geköpft und uns Tränen lachend von unseren bisherigen Lovepoint Erfahrungen erzählt. Wenn ich es mir so überlege, war der Abend eigentlich besser als Sex. Also, zumindest besser als mittelmäßiger Sex. Egal, ich will damit sagen, ich habe den Abend sehr genossen und nicht bedauert, dass es nicht zum Beischlaf gekommen ist.

Mein Fazit

Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus kann ich sagen, dass Lovepoint sich für mich gelohnt hat. Ich habe tolle Frauen kennengelernt, mit den meisten nur geschrieben, mit anderen telefoniert und wie schon gesagt, mit zwei Damen sogar getroffen. Jeder Kontakt für sich war auf- und anregend und ich möchte keinen missen. Ob man auf dieser Plattform die große Liebe finden kann, weiß ich nicht, wage es aber zu bezweifeln. Für Spaß, Abwechslung, Erotik und Abenteuer ist sie aber absolut empfehlenswert.

Ob Du nun deine eingeschlafene Beziehung auffrischen willst, hemmungslos wilden Sex mit Fremden suchst, oder einfach „den Einstieg“ nach einer jahrelangen Beziehung wieder finden möchtest, ich denke Lovepoint bietet dafür gute Chancen. Meine verbleibenden drei Monate Mitgliedschaft werde ich auf jeden Fall nutzen. Ganz sicher zum Chatten, vielleicht auch zum Telefonieren, ob ich allerdings weitergehen werde, weiß ich nicht. Ihr kennt ihn alle, den alten, aber wahren Spruch: Appetit holen darf man sich, gegessen wird zu Hause.

Mehr zum Thema:

  1. Meine Erfahrungen mit Secret.de Meine Ehe wurde langsam langweilig, der Sex immer der gleiche – immer am Samstagabend, man...
  2. Meine Erlebnisse im Swingerclub   Obwohl ich im vergangenen Jahr bereits meinen 38. Geburtstag feiern durfte, hatte ich bis...
  3. Meine Erlebnisse in einer Polyamoren Beziehung Liebe macht uns zu Menschen. Wir lieben unsere Freunde, lieben unsere Familien und lieben unsere...
0

Schreibe einen Kommentar