Ich bin introvertiert, wo kann ich dennoch eine nette Partnerin finden?

Du bist introvertiert und auch sonst eher der Einzelgänger? Dennoch sehnst Du Dich nach Romantik und Zweisamkeit?

Selbst wenn Du ein Einzelgänger bist, kannst Du immer noch eine Freundin finden. Allerdings, ob Du introvertiert oder nur schüchtern bist, musst Du sozialer sein, nur damit Du die Chance hast, Leute zu treffen. Möglicherweise musst Du auch lernen, wie man Small Talk macht und wie man ein Mädchen zu einem Date einlädt.

Testsieger “Partnervermittlung”

Parship Logo

Finden Sie den Traumpartner in der grossen Partnervermittlung

 

Passende Partner in der Nähe

Seriös, handgeprüfte Profile

Vielfacher Testsieger

 
 
Partnersuche starten ❱❱

Wir zeigen Dir in 3 Parts, wie Du Dich auf ein Zusammentreffen mit einer interessanten Frau vorbereiten kannst und dabei Stück für Stück aus Deiner Deckung herauskommst:

Part 1: als Einzelgänger auf fremde Menschen zugehen

1) Geh mehr raus! Als Einzelgänger hast Du eine Tendenz Dich zu Hause zu verkriechen, was bedeutet, dass Du nicht so viel Übung im Umgang mit anderen Menschen hast. Je mehr Du Dich in soziale Situationen begibst, desto besser werden Sie im Umgang mit Menschen.

2) Kenne Deine Grenzen. Ja, Du solltest versuchen, Dich mehr zu sozialisieren. Aber Du musst Dich trotzdem wohlfühlen. Es wird Dir nichts bringen, wenn Du auf ein Openair-Konzert mit 30.000 Leuten gehst und Dich dort furchtbar unwohl fühlst. Dort wirst Du niemanden kennenlernen, weil Du nicht entspannt bist.

Versuche es im kleineren Rahmen. Geh auf eine private Gartenparty oder such Dir ein Hobby, welches auch für Frauen relevant ist. Du musst Dir auch überlegen, dass die Frauen, die Du treffen wirst, zu Dir passen sollten. Eine Frau, die ähnlich tickt wie Du, wirst Du auf keiner Massenveranstaltung treffen.

Wie wär‘s mit einer Wanderung in den Bergen. Dort wirst Du zwar nicht viele Leute treffen, aber mit den wenigen anderen Wanderern wirst Du auf jeden Fall ins Gespräch kommen.
3) Bitte andere Leute, Dich vorzustellen. Wenn Du das Gefühl hast, dass Du nicht genügend Leute triffst, versuche jemanden, den Du kennst, zu fragen, ob er Dich jemand anderem vorstellen kann. Diese Technik funktioniert sehr gut in sozialen Zusammenkünften, in denen Du vielleicht nicht selbst auf jemanden zugehen möchtest.

Die meisten Leute werden Dich sehr gern jemand anderem vorstellen, besonders wenn sie wissen, dass Du schüchtern oder introvertiert bist.

4) Versuche eine Aktivität, bei der das Sozialisieren nicht im Vordergrund steht. Das heißt, wenn Du auf eine Party gehst, bist Du da, um Dich zu unterhalten. Wenn Du zu einem Clubtreffen oder einer Hobbyveranstaltung gehst, liegt der Fokus auf dem Thema oder dem Hobby. Möglicherweise ist es einfacher, mit einer Gruppe von Personen in Kontakt zu treten, wenn man sich auf ein Thema konzentriert .

Oder wir wär‘s mit Freiwilligenarbeit? Eine Mitgliedschaft bei der örtlichen Feuerwehr bringt Dich mit sehr vielen Leuten in Kontakt und die soziale Reputation ist sehr hoch. Oder etwas weniger zeitaufwändig: Als Helfer bei Sportveranstaltungen. Da werden immer Leute gesucht und die Stimmung ist meist super!

5) Sprich mit einem extrovertierten Freund. Wenn Du einen Freund hast, der ein Extrovertierter ist, kannst Du seinen oder ihren Rat befolgen, um zu verstehen, wie man in der Welt des Extrovertierten interagiert. Frag ihn, wie er ein Mädchen ansprechen würde und wo er am besten auf potenzielle Partner trifft.

Part 2 : Übe Dich im Smalltalk

1) Wähle ein paar Themen aus. Wenn Du oft ratlos bist, worüber Du reden sollst, wenn Du neue Leute triffst, dann überlege Dir im Vorfeld mögliche Themen. Du könntest etwas in aus Nachrichten, ein Buch, das Du kürzlich gelesen hast oder einen Film, den Du gesehen hast. Du kannst auch über Belanglosigkeiten reden, etwa über Dein Lieblingsrestaurant oder Deine Hobbys. Versuche einfach etwas auszuwählen, von dem Du denkst, dass andere Leute ein Interesse daran haben könnten.

Erfinde im Voraus mehrere Gesprächspunkte für jedes Thema. Auf diese Weise weißt Du genau, wie Du reagieren musst, wenn jemand anderes das Thema zur Sprache bringt. Du kannst auch gern mögliche Gespräche vor dem Spiegel üben. Das schult die Sprachlockerheit und Du siehst, wie Du rüberkommst.

2) Füge Details hinzu. Wenn Dir jemand eine Frage stellt, versuche, Deine Antwort etwas auszuschmücken. Wenn Du einfach antwortest “Mir geht es gut”, gibt das der anderen Person keine Chance zu antworten. Probiere stattdessen so etwas wie “Es geht, hab gerade etwas Stress, ich schreibe an einer Masterarbeit und komme gerade nicht so richtig weiter”.

Sollte Dein Gegenüber auch nur ein minimales Interesse an akademischen Arbeiten haben, wird sie sich auf jeden Fall nach dem Thema und Inhalt der Arbeit erkundigen.

3) Sprich Deine Worte aus. Manchmal als Einzelgänger kannst Du feststellen, dass die Menschen nicht immer hören oder verstehen, was Du sagst. Introvertierte und schüchterne Menschen neigen natürlich dazu, leiser zu sprechen oder manchmal sogar ihre Worte zu murmeln. Wenn Du Dich in einem Gespräch befindest, in dem eine Person Dich ständig bittet, Dich zu wiederholen, versuche, langsamer zu werden und Deine Worte deutlicher zu sprechen. Du musst vielleicht nicht einmal lauter sprechen, nur deutlicher.

4) Vergiss Deine Gefühle der Unbeholfenheit. Viele schüchterne oder introvertierte Menschen fühlen sich in Gruppen etwas unbeholfen. Das ist aber völlig normal und geht eigentlich allen Leuten so. Versuch trotzdem, Dich mit jemandem zu unterhalten.

Versuche stressreduzierende Techniken, wie Yoga oder Meditation versuchen, bevor Du Dich unter Menschen begibst. Finde einen ruhigen Ort und nimm Dir einen Moment Zeit, um Dich auf Deine Atmung zu konzentrieren. Zähl bis zehn und atme bewusst.

Eine weitere Möglichkeit, wie Du Dir selbst helfen kannst, ist zu entscheiden, was Du sagen wirst, bevor Du Dich der Person näherst. Auf diese Weise bist Du im Voraus vorbereitet.

Part 3: Interesse zeigen

1) Lächeln und Augenkontakt herstellen. Lächeln lädt die andere Person in das Gespräch ein. Da steht: “Ich denke, Du bist interessant, und ich will noch etwas mit Dir reden.” Wenn Du Augenkontakt mit der Person herstellen kannst, noch besser. Augenkontakt zeigt, dass Du zuhörst und dass Du Dich in das Gespräch einbringst.

2) Frag das Mädchen nach seinem Leben. Die Leute reden gerne über sich selbst. Deshalb, um ein Gespräch mit einem Mädchen anzuregen, frage sie nach ihren Interessen, was sie beruflich macht, wo es denn in den nächsten Ferien hingeht. Du kannst sie auch nach ihrer Familie und ihren Haustieren fragen.

3) Höre aufmerksam zu. Wenn das Mädchen, an dem Du interessiert bist, spricht, solltest Du aufmerksam zuhören. Es mag verlockend sein, darüber nachzudenken, was man als nächstes sagen will, aber es ist wichtiger, tatsächlich zu hören, was sie zu sagen hat.

Fass kurz zusammen, was sie gesagt hat, zum Beispiel: “Das ist fantastisch, dass Du gern Wassersport machst, ich mache da auch so einiges.” Normalerweise wird sie hier nachhaken und wissen wollen, welche Art Wassersport Du treibst.

Ganz wichtig ist auch, ihr Fragen zu stellen, und zwar sogenannte offene Fragen. Das sind Fragen, auf die sie nicht nur mit Ja oder Nein antworten kann. Beziehe Dich am besten mit den Fragen auf das bereits gesagte, dann klingt es nicht nach einer Fragestunde: „Wo warst Du denn schon überall tauchen?“

4) Konzentriere Dich darauf, sich gegenseitig kennenzulernen. Wenn Du nur versuchst, sie dazu zu bringen, Dich zu mögen, wirst Du höchstwahrscheinlich scheitern. Stattdessen sollte es Dein Ziel sein, etwas über sie zu erfahren und sie einige Dinge über Dich wissen zu lassen.

5) Sei Du selbst. Das heißt, Du willst Dich nicht wie jemand verhalten, der Du nicht bist: zum Beispiel ein Extrovertierter, nur um ein Mädchen zu finden. Es bringt nichts, in eine Rolle zu schlüpfen und später in der Beziehung zu scheitern, weil Du eigentlich ganz anders bist. Darüber hinaus möchtest Du, dass sich das Mädchen zu dem, was Du bist, hingezogen fühlt. Auch Einzelgänger haben attraktive Eigenschaften.

6) Mach Komplimente!!! Komplimente sind immer ganz wichtig. Jeder hört gern Komplimente. Aber: sie müssen ernst gemeint sein und dürfen nicht oberflächlich wirken.
Komplimente geben einer Person ein gutes Gefühl. Diese Komplimente müssen sich nicht immer auf das Aussehen konzentrieren. In der Tat, es kann besser sein, wenn sie es nicht tun, da es zeigt, dass man tiefer schauen kann. Versuch etwas in dem Stil: “Du scheinst ein wirklich glücklicher Mensch zu sein, Du machst auf mich einen selbstbewussten und zufriedenen Eindruck.”

Part 4: Date sie

1) Frag sie direkt nach einem Date. Aber erst, wenn ihr euch im Gespräch etwas kennengelernt habt und das Gespräch insgesamt positiv verlaufen ist. Wenn Du nicht sicher genug bist, sie Direkt zu fragen, versuche, einen Vorschlag zu machen. Anspielung auf Pläne, die Du am Wochenende hast, was darauf hindeutet, dass sie ein Teil von ihnen sein könnte. „Ich möchte am Wochenende wandern gehen, hast Du Lust mitzukommen? Allein ist nicht so doll…“

2) Frag sie um Rat. Eine andere Möglichkeit, sie nach einem Date zu fragen, ist, sie um Rat zu fragen, wo man gut essen kann. Alternativ kannst Du auch nach einem interessanten Kinofilm fragen, der gerade läuft. Und wenn sie ihn auch noch nicht gesehen hat, dann kannst Du vorschlagen, dass ihr zusammen geht.

Und wenn sie nein sagt? Akzeptiere es und mache weiter. Du kannst immer noch jemand anderen treffen. Du wirst immer Körbe bekommen, aber das ist nicht schlimm. Es gibt so viele Frauen auf der Welt.

3) Entwickle Deine Freundschaft. Beim Dating ist es wichtig, sich darauf zu konzentrieren, mit dem Mädchen befreundet zu sein, nicht nur auf dem Weg zur Intimität. Das heißt, versuche, sie als Person kennenzulernen. Finde heraus, was sie begeistert und was sie liebt und hasst. Frag sie, was sie in Zukunft machen möchte. Lerne, was ihre Hoffnungen und Träume sind.

4) Finde gemeinsame Interessen. Wenn Du Dich verabredest, versuche, Gemeinsamkeiten zu finden
Versucht zum Beispiel, einen Kochkurs zusammen zu besuchen, oder lernt gemeinsam Tanzen. Das bringt euch einander näher.

Fazit

Um eine Frau kennen zu lernen, musst Du kein anderer Mensch werden. Du musst Dich nur aus deiner Deckung etwas herauswagen und üben, auf andere Leute zuzugehen. Du wirst nicht gerade auf Anhieb eine nette Frau kennen lernen. Du wirst sicher auch Körbe bekommen. Das ist aber nicht weiter schlimm. Lass Dich nicht unterkriegen, dann klappt‘s auch und schon bald bist Du in ein ganz nettes Mädel verliebt.

Hier Tests zu Partnervermittlungen lesen!

Mehr zum Thema:

  1. 6 Anzeichen dafür, dass er eine Ersatzmutti sucht, und keine Partnerin Du hast einen Mann kennengelernt, der total süss ist und ihr seid beide sehr verliebt?...
  2. Ich bin introvertiert und habe kaum Freunde – wie kann ich trotzdem jemanden kennenlernen?   Du hast keine Freunde und keinen Partner? Damit bist Du nicht allein. Das geht...
  3. Mit 40 auf Parship Traummann finden? Du bist weiblich, Single und 40 oder sogar schon darüber? Wenn Du jetzt noch einen...
0

Schreibe einen Kommentar