Partner finden im Internet – so gelingts!

Die Grosse Liebe finden ist nicht einfach und oft benötigt man mehrere Anläufe, bis man am Ziel ist. Einen Partner zu finden OHNE das Internet ist ab einem bestimmten Alter fast nicht mehr möglich. Daher solltest Du es auf jeden Fall im Internet versuchen. Die Erfolgsaussichten sind um ein Vielfaches grösser als Old-School im realen Leben nach einem Partner Ausschau zu halten.

Die gute Nachricht vorweg: Jaaaa – es ist möglich, online einen Partner fürs Leben zu finden!

Testsieger “Partnervermittlung”

Parship Logo

Finden Sie den Traumpartner in der grossen Partnervermittlung

 

Passende Partner in der Nähe

Seriös, überprüfte Profile

Vielfacher Testsieger

 
 
Partnersuche starten ❱❱

Heutzutage entscheiden sich viele Menschen, ob jung oder alt, für die Suche nach einer neuen romantischen Beziehung online. Die Auswahl an potenziellen Singles ist riesig und man kann im Vorfeld ganz in Ruhe auswählen.

Normalerweise ist es nicht so einfache, eine neue Beziehung zu beginnen, besonders wenn man schon langfristige Beziehungen hatte, die nicht erfolgreich endeten. Deshalb gilt Online-Dating als eine perfekte Option für diejenigen, die schon lang auf der Suche sind und sich gerne wieder binden würden.

Singlebörse oder Partnervermittlung?

Die wichtigste Frage musst Du Dir zu Beginn stellen: Willst Du lieber etwas flirten und Spass haben oder geht es wirklich um eine ernsthafte Beziehung. Je nachdem kommen unterschiedliche Plattformen in Frage.

Es ist eigentlich ganz einfach: für die seriöse Partnersuche gibt es Partnervermittlungen:

—> Bildkontakte

—> Neu.de

—> Lovescout24

Du musst Dir also überlegen, was Du konkret vorhast. Anschliessend kannst Du Dich für eine Singlebörse oder Partnervermittlung entscheiden.

Was gibt es zu beachten?

Preise

Natürlich sind die Preise unterschiedlich. Partnervermittlungen kosten etwas mehr als Singlebörsen. Bei Parship musst Du um die 50-60 Euro pro Monat berappen. Singlebörsen sind da schon etwas preiswerter: Bildkontakte beispielsweise kostet zwischen 20 und 30 Euro.

Mitglieder

Die Unterschiede zwischen Singlebörsen und Partnervermittlungen spiegeln sich auch bei den Mitgliedern wider. Während man bei Partnervermittlungen ausschliesslich auf Single mit einem hohen Bindungsinteresse trifft, kann es schon einmal passieren, dass man auf Singlebörsen auf Verheiratete oder weniger seriöse Menschen trifft. Kommt noch hinzu, dass es Männer gibt, die hier einfach nur Gratis-Sex suchen. Also aufpassen und gut überlegen, ob sich Singlebörsen wirklich lohnen.

Vermittlungsprinzip

Auch das Prinzip, wie die Mitglieder miteinander in Kontakt treten und wie sie sich online treffen können ist bei beiden Plattformen unterschiedlich. Auf Singlebörsen kannst Du einfach mittels Suchfunktion nach passenden Kandidaten in Deinem Umkreis suchen. Meist kannst Du auch noch sehen wer gerade online ist und schon wird wild drauflos geflirtet. Alles ganz unkompliziert.

Bei Partnervermittlungen funktioniert das etwas anders. Hier musst Du zunächst einen Persönlichkeitstest absolvieren (Achtung: kann schnell mal ein Stunde dauern so ein Ding!). Anschliessend werden Dir potenzielle Kandidaten vorgeschlagen. Die Vorschläge kommen aufgrund der Angaben im Persönlichkeitstests und den Matching-Points mit anderen Mitgliedern zustande. Eine eigene, proaktive Suche ist hier meist gar nicht möglich. Wäre aber auch nicht nötig, wenn Du nicht gerade in einer Menschenleeren Gegen wohnst, solltest Du genügend Partnervorschläge bekommen.

Kontaktaufnahme

Auch die Kontaktaufnahme läuft unterschiedlich ab. Auf Singlebörsen siehst Du, wer gerade online ist und Du kannst dann unkompliziert via Chat ein Gespräch anfangen. Und wenn Dir das zu aktivistisch ist kannst Du auch erst einmal nur ein schüchternes Smiley schicken oder das Profil anstupsen oder was auch immer.

Bei Partnervermittlungen sieht man normalerweise nicht, wer gerade online ist. Die Kontaktaufnahme erfolgt in der Regel ganz bieder via internem Mailsystem. Das wird seitens der Partnervermittlungen damit begründet, dass keine oberflächlichen Kontakte erwünscht sind. Daher auch kein Chat.

Wenn Du also zwischen Partnervermittlung und Singlebörse entschieden hast und auch noch jeweils eine Plattform ausgewählt hast, dort ein Profil angelegt und den Fragebogen ausgefüllt hast, kann es endlich losgehen.

Ach nein, Stopp! Etwas fehlt noch: Du musst noch ein Premium-Abo lösen. Unangenehm, aber leider nicht zu umgehen – Du musst ein kostenpflichtiges Abo lösen. Diese Abos verlängern sich nach Ablauf der Vertragslaufzeit. Also Vorsicht und am besten einfach mal schon prophylaktisch kündigen. Verlängern kannst Du dann immer noch!

3 TIPPS, DIE HELFEN, NACH LIEBE IM INTERNET ZU SUCHEN:

Es ist nicht so schwierig, online nach Liebe zu suchen. Allerdings solltest Du Dir Zeit lassen. Wenn Sie sich jedoch entschieden haben, es auszuprobieren, benötigen Sie nur ein paar Dinge, um loszulegen. Im Grunde genommen ist es einfach ein Laptop oder ein Tablett, aber tatsächlich tun es heutzutage viele Menschen über mobile Apps. Dann reicht ein Smartphone aus.

Viele Menschen geben nach kurzer Zeit schon auf und schimpfen dann und erzählen überall herum, dass es unmöglich ist, online einen Partner zu finden und dass es nur Abzocke ist.
In Wahrheit machen diese Leute einfach nur folgende 3 Fehler:

Fehler 1. Zu hohe Erwartungen

Viele Denken: Wenn ich mich kostenpflichtig angemeldet habe, geht alles von alleine – schliesslich habe ich dafür bezahlt. Leider ist das aber nicht ganz korrekt. Denn nach dem Anmelden und Profilerstellen geht die Arbeit erst richtig los. Her musst Du aktiv werden und suchen. Dazu gehört auch, Leute anschreiben und Absagen kassieren.

Viele sehen aber auch am Anfang dass sich Tausende von Singles auf diesen Plattformen tummeln und dass sie nur noch die Kriterien definieren müssen und schon tönen die Hochzeitsglocken. Auch das ist etwas arg optimistisch. Hinter jedem Single-Profil steckt ein Mensch, mit Fehlern und Schwächen – genau wie Du. Also sei Dir dessen bewusst, dass Du auch online die Nadel im Heuhaufen suchen musst.

Fehler 2. Negative Einstellung

„Hat ja eh alles keinen Sinn!“ Wer so an die Sache rangeht wird sich sicher nicht so schnell verlieben. Hier wie überall im Leben gilt: mit einer positiven Grundeinstellung hast Du es leichter und wirst schneller ans Ziel kommen.

Versuche, nicht negativ über Online-Dating zu denken, sondern sei Dir der Vorteile bewusst. Hier hast Du die grössten Chancen, einen Partner zu finden. Also Kopf hoch und – ultimativer Tipp: Lächle beim Schreiben. Auch wenn es der andere nicht sehen kann, aber Du schreibst positiver und witziger mit einem Lächeln im Gesicht.

Sei auch vorsichtig mit dem, was du in deinem Profil schreibst. Vergraule nicht potenzielle Kandidaten mit so anmassenden Sätzen wie “ich hasse Haustiere ” oder “Ich chatte nur mit blonden Mädchen”. Sei höflich und beachte die Nettikette, dann wird man Dich auch nett behandeln.

Fehler 3. Mangelnde Kreativität

Wenn Sie sich ein Dutzend Profile auf einer Online-Dating-Seite ansehen, werden Sie feststellen, dass es viele gemeinsame Aussagen gibt, die kein Interesse wecken, z.B. “Ich bin ein netter und freundlicher Mensch” oder “Ich verbringe gerne Zeit mit meinen Freunden und meiner Familie”.

Sicherlich können diese Aussagen wahr sein, aber sie sagen deinen potentiellen Partnern nicht, was für eine einzigartige Person du bist. Besser, du suchst dir etwas wirklich Interessantes und Spannendes. Sicherlich bist du “nett und freundlich”, aber sag den Leuten, dass du ehrenamtlich arbeitest oder Dich in einem Sportverein für Nachwuchssportler interessierst.

Anstatt zu schreiben, dass du “gerne Zeit mit deinen Freunden und deiner Familie verbringst”, erwähne einige besondere Eigenschaften, die dich als jemand beschreiben würden, der sich von anderen unterscheidet. Gib einem Leser Deines Profils einen „Aufhänger“, einen Anlass, Dir zu schreiben und mit Dir Kontakt aufzunehmen.

Jetzt, da du weißt, wie man online Liebe findet, folge den oben genannten Tipps, genieße es, mit neuen Leuten zu chatten und suche nach deiner besonderen Person. Hab keine Angst, ein paar neue Dinge auszuprobieren. Selbst wenn du noch nie Online-Dating ausprobiert hast, kannst du angenehm überrascht sein, nachdem du es ausprobiert hast.

Melde Dich am besten heute noch gratis an, bei einem unserer Testsieger!

Mehr zum Thema:

  1. Senioren auf Partnersuche – Immer mehr Senioren finden übers Internet die grosse Liebe Partnerbörsen im Internet sind längst nicht mehr nur etwas für junge Leute! Immer mehr Senioren...
  2. Partner finden kostenlos Du willst einen Partner finden und dabei möglichst kein Geld ausgeben? Geht das? Oder lauert...
  3. Partnersuche im Internet: Will ich das und wie mache ich das am besten?   Das Internet bietet sich als Plattform für die Partnersuche aus verschiedenen Gründen an. Hier...
0

Schreibe einen Kommentar