Das erfolgreiche Seitensprung-Profil – für Männer

Testsieger “Affäre”

Lovepoint Logo

Bei Lovepoint finden Sie einen heissen Flirt oder den Traumpartner

 

Seriös und sicher

Hoher Frauenanteil

Über 1/2 Million Mitglieder

 
 
Affäre suchen ❱❱

 
Hallo Männer! Seid ihr auf einem Seitensprung-Portal angemeldet, aber der Erfolg ist bisher noch ausgeblieben? Möglicherweise ist euer Profil nicht ansprechend für die Damen. Das online-Profil ist wie eine Bewerbungsmappe: es entscheidet über Erfolg oder Misserfolg eures Seitensprung-Auftrittes. Mit dem richtigen Profil könnt ihr euren Seitensprung-Auftritt erfolgreich gestalten. Wir geben euch die besten Tipps für euer Profil. Dann klappts auch mit den Dates!

Das Pseudonym

Wenn Du Dich bei einem Seitensprung-Portal anmeldest, musst Du Dir zunächst ein Pseudonym ausdenken. Das Pseudonym ist Dein Nickname, unter dem Du im Portal zu finden bist. Und genau hier fängt es schon an, kompliziert zu werden. Überlege Dir genau, welches Pseudonym Du Dir gibst und welchen Eindruck Du damit auf die Damen machst. Vermeide unbedingt frivole Namen wie zum Beispiel “Superpimmel” oder “geiler Hengst”. Mit solchen Namen würdest Du selbst die hartgesottensten Frauen in die Flucht schlagen.
 
Am einfachsten ist die altbewährte Namens-Alters-Kombination, zum Beispiel: Serverin¬_83. Da sieht Frau sofort, mit wem sie es zu tun hat. Vorsicht ist hingegen geboten, wenn Du einen besonders altmodischen oder sehr speziellen Vornamen hast. Ein Walter oder Hans-Peter könnte nicht gerade aphrodisierend auf die Damen wirken. Auch wenn Dein Geburtsjahr 1969 ist, solltest Du auf die Angabe “_69″ verzichten, es könnte sonst Verwechslungen mit einschlägigen Sex-Stellungen geben.
 
Eine andere Möglichkeit sind wissenschaftliche Namen, die Rückschlüsse auf Deinen Charakter, Beruf oder Deine Lebensweise zulassen. Dies können zum Beispiel Pseudonyme sein, die die Bezeichnungen “Naturbursche”, “Bergfreund”, “Whisperer” enthalten. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt. Nur sollte der Name irgendetwas mit Dir zu tun haben und eventuell die Tür öffnen für ein erstes Gespräch oder eine Nachricht.

Der Profiltext

Bei den meisten Seitensprungagenturen kannst Du einen oder mehrere Profiltexte hinterlegen. Dabei musst Du meistens beschreiben, was Deine Vorlieben oder Phantasien sind. Derartige Freitexte sind nicht zu unterschätzen. Sie können der Schlüssel zum Erfolg sein wenn Du einiges dabei beachtest: der Text muss individuell sein und sich von der Masse abheben. Dafür solltest Du Dir Zeit nehmen und in Ruhe überlegen, was an Dir einmalig ist und was Du einer Frau bieten kannst. Beschreibe Deine erotischen Gedanken mit sinnlichen Worten, aber vermeide unbedingt allzu detaillierte und anzügliche Bemerkungen. Gib der Frau das Gefühl, einmalig und begehrt zu sein. Du kannst auch gern beschreiben, wie Du Dir euer erstes Date vorstellst. Beachte dabei, dass Frauen zunächst erobert werden wollen. Diese Verführung beginnt nicht in einem Hotelzimmer, sondern an einer Bar bei einem guten Glas Rotwein, gewürzt mit einem anregenden Gespräch. Erst wenn die Chemie stimmt, wird sich alles Weitere ergeben.
 

Hier Tests zu Seitensprung Seiten lesen!

Mit Deinem Profiltext sollst Du die Damen neugierig auf Dich machen. Das erreichst Du am besten, indem Du etwas über Dich preisgibst. Sei dabei humorvoll und optimistisch. Du kannst Deinen Text auch gern mit einem erotischen Zitat hervorheben. Beispiele solche Zitate findest Du im Internet.
 
Wichtig bei der Erstellung solcher Freitexte sind Rechtschreibung und Grammatik. Lies Deinen Text unbedingt noch einmal abschliessend durch, bevor Du ihn freischaltest. Nichts ist schlimmer als ein unfreiwillig komischer Text aufgrund unmöglicher Rechtschreibfehler! Schau lieber einmal mehr im Internet nach, wie man bestimmte Wörter schreibt. Frauen achten sehr genau auf diese kleinen Patzer und es kann durchaus sein dass Dein Profil aufgrund von Schreibfehlern von den Damen gemieden wird.

Profilbild

Auch beim Profilbild kann man sehr viel falsch machen. Stell nur Profilbilder von Dir ein, die seriös aussehen. Nacktaufnahmen oder Fotos der letzten Badeferien sind tabu! Frauen wählen ihren Seitensprung nicht aufgrund körperlicher Merkmale aus, sondern wenn die Chemie stimmt. Ein sympathisches Lächeln ist hier der Schlüssel zum Erfolg. Ein gepflegtes Äusseres ist ebenfalls sehr wichtig.
 
Was auch gar nicht geht: kein Profil-Foto. Dann kannst Du Dir nämlich Geld und Mühe grad sparen. Keine Frau wird sich für Dich interessieren, wenn Du kein Bild eingestellt hast. Da vermuten gleich alle, dass Du etwas zu verbergen hast. Also besser: Nimm Dir Zeit, mach ein paar sympathische Fotos im seriösen Outfit von Dir und stelle sie ins Profil ein. Du wirst sehen: der Erfolg lässt nicht lang auf sich warten!

Angaben zur Person

Die meisten Profile erfordern Angaben zur Person. Hier kannst Du Aussagen machen zu Deinem Alter, Äusserlichkeiten, Familienstand, Hobbys usw. Unser Tipp: Mach so viele Angaben wie möglich. Diese Angaben werden eigentlich immer gelesen und lassen recht viele Rückschlüsse auf die Person zu. Bleib aber bei Deinen Aussagen unbedingt immer ehrlich, insbesondere bei Angaben zum Familienstand, zu Kindern, Rauchverhalten. Auch bei Grösse und Gewicht sowie der Anzahl Haare auf dem Kopf musst Du nicht kreativ werden, die Wahrheit kommt spätestens beim ersten Date ans Licht und dann können sich kleine Abweichungen beim Äusseren als sehr unangenehm erweisen.
 
Ansonsten gilt auch bei diesen Angaben: mach Dich interessant! Zeige wer Du bist und rück Dich ins rechte Licht. Mach die Frauen neugierig auf Dich, auch wenn Du nicht perfekt bist!

Kommunikation mit potentiellen Kandidatinnen

Ein interessantes und aussagekräftiges Profil ist die Basis für einen erfolgreichen Seitensprung. Schliesslich ist aber auch die Kommunikation mit potentiellen Kandidatinnen äusserst wichtig. Wenn Du hier Fehler machst, dann wird es nicht so schnell zu einem realen Treffen kommen. Daher gibt es einiges zu beachten.
 
Als Mann wirst Du in der Regel aktive Mails an die Frauen schicken. Nimm Dir unbedingt ausreichend Zeit für das Verfassen dieser Nachrichten und verzichte auf standardisierte Massenmails. Versuch so viel wie möglich auf das Profil der Frau einzugehen. Das zeigt, dass Du Dich für sie interessierst und ihr Profil aufmerksam studiert hast. Frauen hassen plumpe Kurznachrichten ohne Aussagegehalt.
 
Ganz wichtig ist auch der Betreff Deiner Nachricht. Dieser erscheint in der Nachrichten-Liste und ist das erste Lebenszeichen von Dir. Wähle daher einen aussagekräftigen Betreff, der auf Dich neugierig macht. Gern kannst Du auch auf einen Punkt im Profil der Frau eingehen.
 
Der restliche Text Deiner Nachricht sollte vor allem eines zum Ziel haben: ein Antwort der Dame. Dies erreichst Du am einfachsten mit einer abschliessenden Frage. Möglich sind hier: Was wirst Du bei unserem ersten Date tragen? Wie stellst Du Dir ein erstes Treffen mit uns vor? Was würdest Du sagen wenn ich Dich an den schönsten Ort unserer Stadt entführen würde? Auch hier kannst Du gern einen Faden zu den Profilangaben der Dame machen. Das verlockt ebenso oft zu einer Antwort. Besteht erst einmal ein Nachrichtenverkehr, dann hast Du es meistens schon geschafft.
 
Solltest Du dennoch einen Korb kassieren oder die Damen melden sich nicht, dann bleib locker. Lass Dich auf keinen Fall zu bösen Provokationsmails verleiten, auch wenn der Frust noch so gross ist. Bleib dran, irgendwann meldet sich auf jeden Fall mal eine Frau. Das ist nur eine Frage der Zeit!

 

Mehr zum Thema:

  1. Welches Seitensprung-Portal passt am besten zu mir?   Dein Sexleben ist momentan nicht das Aufregendste und Du möchtest daran dringend etwas ändern?...
  2. Von Cougars und Toyboys – wenn reife Frauen jüngere Männer lieben   Madonna macht es uns vor. Julianne Moore ebenso und auch Sharon Stone, Demi Moore...

Schreibe einen Kommentar