Liebeskummer bewältigen – die 8 besten Tipps dagegen

Testsieger “Partnervermittlung”

Parhip Logo

Finden Sie den Traumpartner in der grössten Partnervermittlung

 

Passende Partner in der Nähe

Seriös, handgeprüfte Profile

Vielfacher Testsieger

 
 
Partnersuche starten ❱❱

Gibt es etwas Schöneres, als verliebt zu sein? Für viele Menschen ist die Liebe das Wichtigste in ihrem Leben. Zeit mit dem Partner verbringen, gemeinsam etwas erleben, gemeinsam etwas erreichen, sich gegenseitig Liebe und Vertrauen schenken, all das wird oft als das größte Glück auf Erden bezeichnet.

Doch was, wenn die Liebe zerbricht? Wenn sich ein Partner vom anderen trennt oder sich beide einig darüber sind, dass die Beziehung keinen Sinn mehr macht? In diesen Fällen sitzt der Schmerz oft tief, Liebeskummer ist quälend und tut verdammt weh. Und oft scheint es, als würde er nie zu Ende gehen.

Wenn Du auch schon einmal ähnliches erlebt hast, oder vielleicht gerade im Moment Liebeskummer hast und somit einen Verlust zu verschmerzen hast, hier ein paar Tipps, wie Du Deinen Liebeskummer vielleicht etwas lindern kannst.

Tipp 1: Abstand gewinnen

Nach einer Trennung ist es wichtig, dass Du Abstand bekommst. Abstand von Deinem ehemaligen Partner. Denn gerade am Anfang sitzt der Schmerz besonders tief, der Liebeskummer ist am Größten. Und immer, wenn Du Deinen Ex-Partner siehst, wird es Dich umso mehr verletzen und belasten. Deshalb, wenn möglich, erst mal aus dem Weg gehen. Versuche, den Kontakt soweit es Dir möglich ist  nicht mehr zuzulassen. Nimm Dir Zeit für Dich, um über die Enttäuschung und den Schmerz hinwegzukommen. Jede Begegnung würde nur wieder Wunden aufreissen und für neue Schmerzen und Tiefschläge sorgen. Auf diese Weise wird es leichter sein, den Verlust zu bewältigen und zu verarbeiten.

Tipp 2: Familie und Freunde gegen Liebeskummer

Auf keinen Fall solltest Du den Fehler machen, alles in Dich hineinzufressen. Du musst Dich aussprechen und auch mal ausweinen. Das hilft! Ob nun bei Freunden, oder auch bei jemandem aus der Familie, ganz egal, wichtig ist nur, dass Du der Person vertraust und sie 100%ig hinter Dir steht und Dich auffangen kann. Auch wenn es Dir vielleicht schwer fällt, aber reden und weinen hilft. Zwar kann das Geschehene nicht mehr rückgängig gemacht werden, aber geteiltes Leid ist halbes Leid. Indem Du Deinen Gefühlen freien Lauf lassen kannst, wirst Du Dich ein Stück weit befreiter fühlen. Und Du spürst zudem, dass Du trotz der Trennung nicht alleine bist, dass es Menschen gibt, die für Dich da sind und die Situation mit Dir gemeinsam durchstehen. Auch dieses Gefühl wird Dir ein Stück weit ein Trost sein können.

Tipp 3: Auspowern hilft

Um den Kopf freizukriegen und keinen Platz für Wut und Hass zu lassen, ist auspowern die beste Medizin. Nein, Sport ist kein Mord, gegen Liebeskummer bewirkt Sport wahre Wunder. Egal ob Du Joggen gehst, Ballspiele bevorzugst, oder lieber schwimmst, wichtig ist, wirklich alles zu geben und Dich vollkommen auszupowern. Gehe an Deine Grenzen, mache Dich müde und kaputt. Auch wenn sich das im ersten Moment vielleicht hart anhören mag, aber Du wirst sehen, es funktioniert. Der Kopf wird klar, der ganze Körper wird spürbar, Du merkst, dass Du stark bist und Kraft hast. Du lenkst Dich ab, und abends wirst Du dann zu müde zum Grübeln und Nachdenken sein. Zudem tust Du Deinem Körper und Deinem Geist etwas Gutes. In jedem Fall ein weiterer Pluspunkt.

Tipp 4: Ablenken statt Nachdenken

Beschäftige Dich. Egal wie und womit, Hauptsache, Du tust etwas. Denn wenn Du Dich zurückziehst, nicht mehr vor die Tür gehst und Dich auf der Couch oder im Bett verkriechst, wirst Du immer nur an Deinen Schmerz und an Deinen Liebeskummer denken. Wenn Du Dich aber beschäftigst oder ablenkst, ist in Deinem Kopf kein Platz mehr für die schlechten Gedanken. Gehe Deinem Hobby nach, triff Dich mit Freunden, gebe alles in Deinem Job, es wird Dir helfen, über diese schwere Zeit hinwegzukommen.

Tipp 5: Liebeskummer in der Natur bekämpfen

NaturUnsere Erde, die Natur, all das ist etwas ganz Besonderes. Etwas Besonderes, aus dem wir ganz viel Kraft schöpfen können. Auch Du. Verkrieche Dich nicht, gehe hinaus in die Natur. Unternehme lange Spaziergänge durch Wald und Wiesen, über Höhen und Tiefen. Schau Dir die Bäume an, wie groß und stark sie sind, und wie sie jeder Witterung trotzen und standhaft bleiben. Nimm Dir diesen Gedanken, diese Kraft mit nach Hause und rufe Sie bei Bedarf ab. Auch Du kannst diese Kraft in Dir tragen. Auch Du wirst der bei Dir herrschenden schlechten Witterung, auch Liebeskummer genannt, trotzen. Zudem kannst Du auf einem Deiner Spaziergänge, wenn Du Dich alleine und unbeobachtet fühlst, einfach mal laut losschreien. Das befreit.

Tipp 6:  Tu Dir etwas Gutes

Auch wenn der Schmerz tief sitzt und Du Dich elend und wertlos fühlst, so darfst Du Dich weder vergessen noch aufgeben. Pflege Dich, tu Dir was Gutes, gönne Dir Etwas. Vielleicht einen Wellnesstag, eine Massage, ein Saunabesuch, was Dir auch gefällt. Denke immer daran, Du bist das Wertvollste das Du besitzt. Achte gut auf Deine Gesundheit, Deinen Körper und Dein Geist, auch in schlechten Zeiten. Die Pflege für Deinen Körper wird auch Deinen Geist pflegen. Wellness ist Balsam für Körper und Seele.

Tipp 7: Tapetenwechsel

Ob ein Wochenendausflug, eine Städtereise, oder gar ein mehrtägiger Urlaub, eine Auszeit aus dem Alltag, weg von zu Hause, weg von den schlechten Erinnerungen, ist ein weiterer Schritt im Kampf gegen Deinen Liebeskummer. Ob nun alleine oder mit Freunden oder Verwandten, ein Tapetenwechsel bringt frischen Wind in Dein Leben. Ein Wind, der vielleicht auch Deinen Liebeskummer ein Stück weit wegblasen kann.

Tipp 8: Den Liebeskummer von der Seele schreiben

Du bist verletzt und enttäuscht, und vielleicht quälen Dich viele Gedanken, die Du nicht auszusprechen wagst, auch nicht bei Deinen Lieben. Sie quälen Dich, nagen an Dir, Wut und Hass wachsen. Schreibe Deine Gedanken auf. Verfasse einen Brief, nimm kein Blatt vor der Mund, schreibe einfach drauf los. Schreibe Dir alles von der Seele. Es wird wie eine Befreiung für Dich sein. Um danach vielleicht noch besser die schlechten und trüben Gedanken loslassen zu können, kannst Du den Brief anschließend tief vergraben oder sogar verbrennen. Somit vernichtest Du ein Stück Deines Kummers.

Abschließend lässt sich sagen, dass es sich hierbei lediglich um ein paar Tipps handelt, es aber kein wirklich garantiertes und 100%iges Heilmittel gegen Liebeskummer gibt. Der wichtigste Faktor ist hier die Zeit. Denn wie heißt es so schön, die Zeit heilt alle Wunden. Du wirst sehen, dein Schmerz wird weniger, und Dein Liebeskummer wird vergehen, jeden Tag, jede Woche, jeden Monat, immer ein bisschen mehr, und irgendwann ist er verschwunden. Die oben genannten Tipps können Dir aber in jedem Fall eine Hilfe sein, diese Zeit besser zu überstehen. Und denk daran: Irgendwann wirst Du Dich wieder neu verlieben!

Mehr zum Thema:

  1. Unsere 10 besten Tipps gegen Liebeskummer Wer frisch verliebt ist, denkt meist nicht dass sein Glück irgendwann enden könnte. Das ist...
  2. Über 25 und noch Jungfrau: Ist das schlimm? Was dagegen tun? Ist es nicht nur ein Vorurteil, das uns allen weismachen will, wie wichtige es ist,...
  3. Sprüche gegen Liebeskummer – können Sie wirklich helfen? Das Thema “Liebeskummer” haben wir in unserer “Kummerzone” schon sehr ausführlich thematisiert und zahlreiche Tipps...

Schreibe einen Kommentar