Wann wird aus einem harmlosen Flirt Liebe?

Du hast eine gute Freundin/einen guten Freund und ihr flirtet schon seit langem? Du fragst Dich jetzt langsam, ob das nun noch Flirten ist oder sich langsam mehr daraus entwickelt?

Ab wann wir aus Flirt Liebe?

Es ist eine durchaus interessante Frage: Ab wann, wird aus einem harmlosen Flirt eine echte Liebe? Woran merkt man, dass jetzt mehr ist, als nur eine harmlose Plänkelei?

Testsieger “Partnervermittlung”

Parship Logo

Finden Sie den Traumpartner in der grossen Partnervermittlung

 

Passende Partner in der Nähe

Seriös, handgeprüfte Profile

Vielfacher Testsieger

 
 
Partnersuche starten ❱❱

Manch Einer wird sagen: ein Flirt ist die spielerische Kontaktaufnahme mit mehr oder weniger erotischem Akzent.

Und Liebe? Der Duden meint dazu: Liebe ist ein starkes Gefühl des Hingezogenseins, meist mit sexuellen Kontakten.

Hilft uns das hier weiter? Nicht wirklich.

Wenn wir einen Menschen kennenlernen, diesen regelmäßig treffen und auch zu schätzen wissen, dann verändert sich auch oft unser Verhaltensmuster.

Spannend ist, wie sich bestimmte Verhaltensmuster im Laufe mehrerer Dates verändern. Überraschend im Ergebnis einer amerikanischen Studie ist: egal ob kurze Affäre oder auch langfristige Liebesbeziehungen, beide haben beinahe identische Kennenlernphasen.

Flirten selber, ist eigentlich nichts anderes als eine Kontaktaufnahme mit einer anderen Person. Ein Weg, um andere wissen zu lassen, dass Du mit einer Person den Umgang schätzt, auch ein Zeichen dafür, dass Du den oder die Andere näher kennenlernen möchtest.

Flirten ist eine der effektivsten Wege der Annäherung. Allerdings kann es bei Menschen, die in einer Beziehung sind, auch schnell in einer Affäre enden.

Aber ab wann ist der Flirt nun Liebe?

Einen klaren Übergang gibt es sehr selten. Oft wird aus einem harmlosen Flirt eine Affäre, in dem Sie tief in Ihrem Inneren eine starke Zuneigung und Zugehörigkeit für die andere Person verspüren. Liebe wird es oft dann, wenn auch andere Faktoren Einfluss nehmen.

Auch wenn Du dieses Gefühl noch nicht Liebe nennen möchtest, in Deinem Körper findet eine chemische Reaktion statt, sobald Du die andere Person siehst. Diese natürliche Reaktion ist nichts anderes als Anziehungskraft oder Zuneigung und wird durch Hormonausschüttung gelenkt. Stimmt die gemeinsame Chemie, wird das gegenseitige Verlangen immer größer werden und die Affäre ist kaum noch aufzuhalten.

Die Verschiebung von Flirts bis zur ernsthaften Liebe beginnt bereits bevor einer der folgenden Punkte eintritt:

1.) Du bist aufgeregt, kannst es kaum abwarten, ihn/sie wiederzusehen. Hast Du eine Nachricht verschickt, kannst Du es kaum erwarten, ein Antwort zu erhalten.

2.) Du fängst an, intime Dinge und Gedanken zu teilen, welche Du selbst Deiner besten Freundin, Deinem besten Freund nicht anvertrauen würdest.

3.) Sie erstellen eine gedankliche Liste mit Aktivitäten, die Sie mit Ihrem Partner in Crime unternehmen möchten und auch mit Themen, über die Sie unbedingt reden möchten.

4.) Sie denken in Ihrer freien Zeit nur noch an diese Person.

5.) Sie reden über Dinge und unternehmen gemeinsame Aktivitäten, von denen Sie Ihren Vertrauen ungern erzählen würden.

6.) Sie machen sich für diese Person hübscher als Sie es jemals für sich selbst oder für Ihren Ehepartner tun würden. Sie beginnen sich zu schminken und ziehen schicke Kleidung an.

7.) Sie teilen Geheimnisse.

8.) Sie riechen das Parfum und den Geruch des Anderen so gerne, dass Sie sich geborgen und sogar sexuell angezogen fühlen.

Erkennen Sie sich in einen oder mehrerer der oben genannten Punkte wieder? Falls ja, dann hat die emotionale Phase bereits begonnen und aus einem Flirt ist eine ernsthafte Liebe geworden.

Sex, Fürsorge, Bindungsfähigkeit sind entscheidende Indikatoren

Aspekte wie Bindungsfähigkeit, sexuelles Begehren, Eigenvermarktung, Selbstschutz und das Verlangen nach Fürsorge sind im Grunde ausschlaggebend ob und wann aus einem Flirt eine echte Liebe werden kann. Sexuelles Verlangen beispielsweise, steigert sich oft zu Beginn mit den ersten Dates – und zwar unabhängig davon, ob Sie eine langfristige oder kurze Beziehung planen.

Ab wann aus zwanglosem Daten und Flirten tatsächlich eine ernsthafte Liebesbeziehung wird, zeigt sich im Laufe der Dates. Einen gewissen Knackpunkt findet man in etwa rund um das zwanzigste Treffen. Zu diesem Zeitpunkt nehmen häufig Faktoren wie Verlangen nach Fürsorge und Sex bei eigentlichen kurzfristigen Beziehungen deutlich ab und interessanterweise entwickelt sich gerade jetzt nicht mehr die große Liebe.

Fazit

Aus einem harmlosen Flirt entwickelt sich schnell einmal eine sexuelle Beziehung. Ob und wann sich daraus einen Liebesbeziehung entwickelt, entscheidet sich etwa um das 20. Treffen herum. Hat es bis dahin nicht gefunkt, wird sich auch eher nichts mehr entwickeln.

Hier Tests zu Partnervermittlungen lesen!

Mehr zum Thema:

  1. Gratis Singlebörsen – wie komme ich kostenlos zum Online-Flirt?   Kostenlose Singlebörsen? Ja, sie gibt es. Und die Nachfrage ist riesig. Gerade junge Menschen,...
  2. Die gemeinsame Wohnung: Wann zusammenziehen?   Wann ist der richtige Zeitpunkt für Dich und Deinen Partner gekommen, um zusammenzuziehen? Eine...
  3. Auf Facebook die grosse Liebe finden?   Wir werden immer wieder gefragt, ob man sich die teuren Abogebühren für eine Online-Partnervermittlung...
0

Schreibe einen Kommentar