Hilfe – mein blind Date ist eine Katastrophe! – Tipps zum Abbrechen von Katastrophen-Dates

Du kennst die Situation vielleicht: nach tagelangem Chatten steht endlich ein Date mit einer vielversprechenden Person bevor. Du bist aufgeregt und machst Dir allergrösste Hoffnungen. Endlich triffst Du Deine Traumfrau oder Deinen Traumprinzen.

Und dann das…

Ein paar Beispiele gefällig?

Also der Klassiker: ein paar Kilo zu viel. Schon fast langweilig: das vorab versendete Foto war mindestens 10 Jahre alt. Und seither ist viel passiert: Glatze, graue Haare, zuviel Hüfte, Augenringe, Falten, Brille.

Testsieger “Partnervermittlung”

Parhip Logo

Finden Sie den Traumpartner in der grössten Partnervermittlung

 

Passende Partner in der Nähe

Seriös, handgeprüfte Profile

Vielfacher Testsieger

 
 
Partnersuche starten ❱❱

Aber auch unabhängig vom Äusseren kann viel schief gehen. Plötzlich stimmt die Chemie gar nicht mehr so und man findet irgendwie gar keine richtige Linie. Oder Dein Date schwadroniert die ganze Zeit über Themen, die Du sterbenslangweilig findest. Oder ihr seid in allen Dingen irgendwie konträrer Meinung.

Kurz: es gibt viele Gründe, warum ein Date plötzlich zum Fiasko werden kann. Und dann ist guter Rat teuer.

Wann solltest Du ein Date abbrechen?

Zunächst muss einmal geklärt werden, wann Du Dein Date abbrechen solltest. Wobei das eigentlich in der konkreten Situation meistens ziemlich klar ist. Das kann ein schleichendes Gefühl sein oder auch schon beim Beginn des Dates ein klares No-Go-Gefühl. An irgendeinem Punkt ist Dir dann klar: hier gehts nicht weiter. Der Rest des Abends wäre reine Zeitverschwendung.

Abbruch des Dates schon im Vorfeld einkalkulieren

Beim ersten Date, und vor allem dann, wenn man sich noch gar nicht persönlich kennt, solltest Du damit rechnen, dass das Date schief gehen kann. Ein erstes Date kann toll sein, muss es aber nicht. Es ist wie ein Glücksspiel. Rechne besser damit, dass Du nicht gewinnst, dann freust Du Dich doppelt über einen Gewinn.

Vorbeugen ist also besser als nach hinten kippen. Will heissen: Plane Dein Date so, dass Du immer einen Ausstiegspunkt hast. Das erste Date sollte daher unverbindlich und an einem neutralen Ort stattfinden. Niemals zuhause und niemals an einem Ort, wo Du nicht weg kannst.

Am besten geht ihr erst einmal etwas zusammen trinken. Das kann im Biergarten sein oder an der Bar. Den Rest des Abends solltest Du offen halten. Wenn ihr euch beide nett findet, könnt ihr dann immer noch in die Pizzeria nebenan weiterziehen.

Verplan aber niemals den ganze Abend mit einem Date, welches Du noch nie vorher gesehen hast. Auch wenn Dein Date ein romantisches Candle-Light-Dinner vorschlägt, solltest Du besser darauf dringen, erst einmal nur ein kurzes Treffen zu machen. Das kann auch ein Spaziergang sein. Aber nicht gleich ein ganzer Abend.

Wie bricht man ein Date möglichst diplomatisch ab?

Wenn Du ein Date tatsächlich abbrechend möchtest, weil Du Dich total unwohl fühlst, dann tu es möglichst diplomatisch. Du weisst nie, wann und wo ihr euch im Leben wieder begegnet, also sei nett.

Auch wenn Dein Date Dich im Vorfeld total belogen hat und sogar Fotos vom besten (gutaussehenden) Freund/Freundin als eigene präsentiert hat – sei nett. Das kostet schliesslich nichts. Und Dampf ablassen kannst Du später noch daheim.

Du kannst ein Date unauffällig abbrechen, indem Du Dich beispielsweise von jemandem anrufen lässt und einen Notfall simulierst. Oder Dir fällt plötzlich ein, dass Du zuhause die Tür nicht abgeschlossen hast und musst dringend gehen.

Wenn Du diesen Weg wählst, besteht die Gefahr, dass es Dein Date es nicht kapiert und nun wochenlang auf einen zweiten Versuch dringt. Das kann ziemlich mühsam sein und irgendwann musst Du dann doch mal mit der Wahrheit herausrücken.

Dann also lieber gleich der ehrliche Weg: Sag ganz in Ruhe, dass Du Dir das Date nicht so vorgestellt hast und dass Du jetzt besser gehen möchtest. Es tut Dir Leid und Du wünschst ihm/ihr noch weiterhin viel Erfolg.

Jeder normale Mensch wird das verstehen und vielleicht etwas verschnupft reagieren, aber es letztlich akzeptieren. Und dann geht jeder seiner Wege.

Die Gefahr dabei ist, dass Du damit eine unangenehme Reaktion provozieren könntest. Rechne also damit, dass er/sie wütend das Lokal verlässt und Du die Rechnung übernehmen musst. Oder – weniger harmlos – Dich in aller Öffentlichkeit blamiert und ein riesen Geschrei macht oder die Tränen fliessen.

Welchen Weg Du nehmen möchtest, musst Du anhand der Situation selbst entscheiden. Bei emotionalen Menschen ist sicher der unauffällige Weg angesagt.

Date sofort abbrechen oder erst nach dem Date verabschieden?

Da gibt es drei Möglichkeiten:

Schon vor dem Date: Du siehst schon am Treffpunkt, dass das hier nichts wird. Schon die Optik trifft Deine Vorstellungen gar nicht und Du siehst keinerlei Chance auf ein erfolgreiches Date. Dann beende es sofort und begründe das auch entsprechend. Alles andere wäre für Dich und Deine Date reine Zeitverschwendung.

Während dem Date: Du merkst schon im Gespräch, dass ihr nicht zusammen passt und die Chemie nicht stimmt. Dann musst Du nicht erst bis zum Ende des Dates warten. Du kannst Dich schon während des Dates ausklinken. Entweder begründest Du das ehrlich oder Du suchst einen unauffälligen Vorwand.

Nach dem Date: Der Abend war eigentlich ganz nett, aber mehr liegt nicht drin. Am besten verabschiedest Du Dich ganz neutral und wartest erst einmal ab. Meldet sich Dein Date nicht mehr oder beendet es sogar von seiner Seite, dann musst Du gar nichts machen.

Wirst Du aber mit Sympathiebekundungen überhäuft, solltest Du reinen Tisch machen und keine grossen Hoffnungen nähren.

In ganz schlimmen Fällen gibt es aber auch noch eine vierte Variante: Gar nicht erst beim Date erscheinen. Das ist beispielweise dann angezeigt, wenn Du ihn/sie schon von Weitem am vereinbarten Ort siehst und weisst, dass das gar nicht geht. Dann trollst Du Dich besser und schickst gleichzeitig eine diplomatisch formulierte Absage.

Fazit

Ein erstes Date hat viel Potenzial, eine Katastrophe zu werden. Man kennt sich noch gar nicht und die Wahrscheinlichkeit, dass es super wird, ist nicht wahnsinnig hoch. Daher solltest Du auf alles gefasst sein und entsprechend vorsorgen. Indem Du zum Beispiel erst einmal ein unverbindliches Date vorschlägst. Wenn es dann doch toll wird, könnt ihr den Rest des Abend (und der Nacht?) gern weiterziehen.
 

Mehr zum Thema:

  1. Die große Liebe finden – Das Blind-Date als spannender Weg zum Ziel   Die große Liebe zu finden ist gar nicht so einfach. Sicherlich kennst auch Du...
  2. Das erste Date – Smalltalk-Tipps „Also ich geb es zu: ich bin eher ein Nerd. Ich sitz lieber am Computer...
  3. Hilfe – mein Partner geht zu Prostituierten – wie soll ich damit umgehen? Es war Samstag. Wieder einmal verbrachte ich einen Abend allein vor dem Fernseher. Das war...
0

Schreibe einen Kommentar