Erfahrungsbericht mit Bildkontakte.de

Ich bin seit sieben Jahren Witwer und eigentlich wollte ich mich nach dem Tod meiner Frau nicht wieder binden. Immer wenn ich eine Frau ansah, bekam ich ein schlechtes Gewissen. Doch nach sieben Jahren Trauer und Einsamkeit entschied ich, dass es so nicht weitergehen sollte. Das hätte auch meine verstorbene Frau nicht gewollt. Also beschloss ich, mich im Internet umzuschauen.

Singlebörsen schienen mir das richtige Mass aus Seriosität und Spass beim Flirten. Nach einigen testweisen Anmeldungen auf verschiedenen Portalen landete ich auf Bildkontakte.de. Ehrlich gesagt war ich etwas skeptisch, da der Service weitgehend kostenlos ist und es ist ja bekannt , dass sich gerade auf solchen Seiten viele Fakes herumtreiben.

siegel-bildkontakte

Jedes Profil mit Foto!

Doch dann habe ich gelesen, dass alle Mitglieder überprüft werden und erst dann das Profil freigegeben wird. Fake Profile werden umgehend gelöscht. Auch ein Echtheitszertifikat kann auf Wunsch durchgeführt werden, um noch realistischer auf die Suchenden zu wirken. Dann das Beste: Jeder Suchende soll ein Bild von sich einstellen. So erkennt jeder gleich, ob es optisch passt, und kann sich dann näher kennen lernen mit Nachrichten oder telefonieren, um herauszufinden, ob es auch charakterlich Übereinstimmungen gibt.

Einfache Kontaktaufnahme

Die Kontakte, die ich angeschrieben habe, meldeten sich zum Großteil innerhalb von 1-3 Tagen wieder zurück. Alles ist ungezwungen und macht Spaß. Es ist interessant, wie viele verschiedene Persönlichkeiten sich auf einer Kontaktseite tummeln. Die einen suchen eine Freundschaft. Andere bevorzugen eine unverbindliche Bettgeschichte oder gar eine Affaire. Wieder andere suchen einen Partner fürs Leben, am besten auch noch einen Ersatzpapa für ihre Kinder.

Man trifft die unterschiedlichsten Leute

Die Erlebnisse auf dieser Plattform sind vielfältig. Da suchen junge Mädchen ab 19 Jahren einen älteren Mann, dann wieder Frauen mit über 60 Jahren einen 43 jährigen Partner. Es dauerte lange und es gab viele Missverständnisse auf beiden Seiten, bevor es drei Frauen gab, die ich unbedingt näher kennenlernen wollte.

Und dann endlich: das erste Date!

Das erste Date war ein Fiasko. Wir trafen uns in einem Restaurant und sprachen über verschiedene Dinge. Es stellte sich heraus, dass sie sich 8 Jahre jünger gemogelt hatte, sie somit 59 Jahre alt war. Na gut, dann eben eine ältere Frau, Kinder habe ich selbst, was soll´s, dachte ich bei mir. Später stellte sich heraus, dass fast nichts der Wahrheit entsprach, was sie mir geschrieben oder am Telefon erzählt hatte. Meine Hobbys teilte sie nicht mit mir, sie wollte sich nur für mich interessant machen. Sie hasste Katzen, obwohl ich erwähnte, zwei Stubentiger in meinem Haus zu haben. Sie meinte dann, diese könnte ich doch im Tierheim abgeben. So ging es weiter und bald sagte ich ihr offen und ehrlich, dass an eine Zukunft mit ihr nicht zu denken wäre.

Also auf zum nächsten Date!

Das zweite Date war sehr schön. Wieder fand das Treffen in einem Restaurant statt. Die Zeit verflog nur so und ich spürte, dass sie wirklich viel Ahnung von meinen Hobbys hatte und sie diese wohl wirklich mit mir teilte. Auch war sie eine Tierfanatikerin. Allerdings hatte sie einen Hund und da kamen doch Zweifel auf, ob das mit meinen zwei Katzen gut gehen könnte. Auf jeden Fall trafen wir uns weiterhin.

Aller guten Dinge sind drei!

Das dritte Date war verwirrend. Sie kam fast 45 Minuten zu spät und ich hätte das Café fast verlassen, als eine junge Frau auf mich zukam. Sie stellte sich als mein Date vor und gab an, dass sie ein Foto ihrer Mutter on gestellt hatte, da in meinem Profil stand, dass meine Wunschpartnerin mindestens 35 Jahre alt sein sollte. Nun stand eine 21 Jahre junge Frau vor mir. Ich verzieh ihr die Notlüge, obwohl ich mich fragte, wie so ein großer Altersunterschied funktionieren könnte. Mit ihr konnte ich über ernsthafte Themen sprechen und auch mal lustig sein. Ihre Lebensfreude war ansteckend. Doch nach drei Wochen entschied sie sich gegen mich.

Dank Bildkontakte eine neue Liebe gefunden

So kam es, dass ich mich weiterhin mit dem zweiten Date traf und sie brachte ihren Hund mit zu mir und den Katzen. Anfangs beschnupperten sie sich neugierig, dann ignorierten sie sich und nach einiger Zeit kamen sie gut miteinander aus. Ich bin mit dieser Frau mittlerweile seit zwei Jahren zusammen und es harmoniert wunderbar. Ich bin der Seite Bildkontakte.de so dankbar. Denn ohne diese Kontaktbörse hätte ich meine Freundin wohl nie kennengelernt.

Fazit

Wer auch erfolgreich einen Partner/in finden möchte, sollte sich bei der Auswahl des Fotos viel Mühe geben. Am besten von der Seite fotografieren lassen und den Kopf zur Kamera drehen. Ein Lächeln öffnet viele Türen. Auch Fotos mit Haustieren kommen gut an. Das Profil sollte positiv geschrieben werden. Keine Lügen, lieber weniger schreiben und nichts Negatives erwähnen, das schreckt ab. Kommt es zum ersten Kontakt, auch Interesse an der anderen Person zeigen und nicht nur über sich schreiben. Dann sollte es bald klappen.

Schreibe einen Kommentar