Zusammenfassung Test von Secret.de

Secret ist ein sehr hichwertiges und optisch ansprechendes Seitensprungportal. Wer eine Affäre oder einen Seitensprung sucht, ist hier genau richtig.  Das Portal richtet sich an alle Alters- und Bildungs-Schichten, die auf der Suche nach einem erotischen Abenteuer sind. Es handelt sich um ein ausgesprochen seriöses Portal aus dem Hause LoveScout24, wir haben bei unseren Tests keine Fake-Accounts gefunden und es werden auch keine Animateure eingesetzt. Die Mitglieder haben ganz normale Vorlieben und suchen erotische Abenteuer, zumeist ausserhalb der eigenen Beziehung.

Der etwas geringe Frauenanteil (um die 32%) hat uns zunächst verwundert, da das edle Design des Portals eher Frauen ansprechen dürfte. Das liegt aber wahrscheinlich daran, dass Frauen hier ebenfalls zahlen müssen. Der Vorteil ist jedoch, dass sich hier nur Frauen aufhalten, die auch wirklich ernste Absichten auf einen Seitensprung haben. Die Vermittlungschancen sollten daher für beide Geschlechter recht hoch sein.

POSITIV: Sehr edles hochwertiges Design; kein Abo sondern Credit-System; Zielorientierte Suche nach Erotikkontakten möglich, auch Paare möglich

NEGATIV: Online-Status der Mitglieder nicht ersichtlich; man sieht nicht, wann Mitglied zuletzt online war; keine Chat-Funktion


Facts & Figures zu www.secret.de

Partnersuchende   Leute aus allen Alters- und Bildungsschichten, die ihre erotischen Phantasien ausleben wollen
Anzahl Mitglieder über 1 Million Mitglieder, jeden Monat 30.000 Neuanmeldungen
Verhältnis Mann:Frau deutlich mehr Männer (68%) als Frauen (32%, liegt wohl daran, dass Frauen ebenfalls zahlen)
Kosten/Monat kein Abo! keine Fixkosten, man zahlt via Credits nur was man auch nutzt
Erfolgsquote für Frauen sehr hoch
Bedienung typisch sind die berühmten Secret-Masken, mit denen die Profilfotos anonymisiert werden
Sicherheit, Kundendienst

Modernste SSL-Verschlüsselung sorgt für absolute Sicherheit der persönlichen Daten, Profile, Fotos und Freitexte werden erst redaktionell geprüft und danach freigegeben

Jetzt die Webseite www.secret.de besuchen

Ausführlicher Testbericht von Secret

Anmeldung bei Secret.de

Bei der Anmeldung auf Secret.de muss man zunächst angeben welches Geschlecht man sucht und welcher Erotiktyp man ist: romantisch, experimentierfreudig, ungezügelt oder individuell. Entsprechend dieser Auswahl, werden bezüglich gewissen Vorlieben standardisierte Voreinstellungen vorgenommen, die man in einem weiteren Schritt noch individuell definieren kann.

Diese Vorlieben beziehen sich auf Wünsche und Grenzen, Konversation, äusserliche Vorlieben, Aktivitäten sowie Fetisch. Dabei kann man sehr gezielt Angaben bezüglich der eigenen erotischen Wünsche machen und dabei im Vorfeld bereits steuern, auf welche Mitglieder man später treffen wird. So kann man beispielsweise definieren, in welcher Ausprägung man an Sexspielzeug, Intimchats, Dessous, Swingerclub oder auch Rollen- und Fesselspielen interessiert ist und ob man bereit ist, diese Neigungen aktiv auszuleben.

In einem weiteren Schritt muss man nun noch Angaben zu Familienstand, äusserem Erscheinungsbild und zum Raucherstatus machen. Ausserdem kann man sich noch zu den eigenen Hobbies und Interessen sowie dem Lebensstil äussern. Anschliessend kann man definieren, wie der Wunschpartner sein sollte. Dabei lassen sich Alter, Grösse, Figur, Lebensstil und Interessen einschränken. Schliesslich kann man noch ein Foto von sich hochladen und eine Maske (dies ist das Markenzeichen des Portals) auswählen. Diese Masken sehen aus wie die historischen Karnevalsmasken aus Venedig und es macht sehr viel Spass, damit herumzuexperimentieren. Lädt man ein Foto von sich hoch und versieht es mit einer solchen Maske, dann bekommt man vom System 50 Bonuskredits geschenkt.

Das eigene Profil

Profildaten: Werden mehrheitlich aus den zu Beginn gemachten Angaben zur eigenen Person übernommen. Man kann diese jederzeit ändern. Man kann auch noch einen maximal 1000-Zeichen Freitext als Willkommenstext hinterlegen, hier kann man sich zu seinen Vorlieben äussern. Dafür bekommt man 5 Credits geschenkt. In einem weiteren Text kann man sich zu seinen Phantasien äussern, auch dafür gibt’s 5 Credits. Die Texte werden redaktionell geprüft bevor sie veröffentlicht werden, die müssen den Textrichtlinien von Secret.de entsprechen und dürfen zum Beispiel keine gewaltverherrlichenden Inhalte enthalten.

Fotos: Man kann, muss aber kein Profilbild einstellen. Wer ein Profilbild einstellt wird dafür mit 50 Credits belohnt. Ausserdem sind die Vermittlungschancen grösser, wenn ein Foto hinterlegt ist. Ausserdem kann man noch bis zu 10 weitere Fotos von sich im Profil einstellen. Die Fotos werden alle zunächst redaktionell überprüft und dürfen keinerlei Gewalt oder pornografische Inhalte aufweisen. Ansonsten kann man sich hier aber gern von seiner „verführerischen Seite“ zeigen und auch etwas freizügigere Fotos einstellen. Man kann die Fotos individuell für bestimmte Mitglieder zugänglich machen und sie ansonsten mit einem Schlüsselloch versehen. Somit bleibt die Diskretion gewahrt und man muss nicht befürchten, dass jeder die Bilder sehen kann.

Partnersuche

Meine Suche: Das System schlägt selbständig Flirtkontakte vor, diese Vorschläge entstehen aufgrund der bei der Anmeldung gemachten Suchkriterien. Man kann auch sehen, zu wieviel Prozent die Übereinstimmung erfolgt. Von den vorgeschlagenen Mitgliedern kann man sehen, woher diese stammen und in welchem Radius sie suchen. Ausserdem sieht man deren Alter, Grösse, Figur und die persönlichen Vorlieben. Man kann auch jederzeit das Profil der Mitglieder anschauen.

Wer sucht mich?: Hier kann man sehen, bei welchen Mitgliedern man in die Suchkriterien passt und zu wieviel Prozent dies der Fall ist. Dieser Dienst ist allerdings kostenpflichtig.

Ich bin Favorit von: Hier kann man sehen ob man bei einem Mitglied als Favorit gespeichert wurde. Will man sehen wer dieses Mitglied ist, muss man den kostenpflichtigen Favoritenflüsterer aktivieren.

Profilbesucher: Hier kann man sehen, wer sich für das eigene Profil interessiert. Dieser Dienst ist gratis!

Favoriten: Mitglieder, mit denen man in Kontakt getreten ist oder die einen sonst interessieren, kann man als „Favoriten“ speichern. Diese erscheinen dann als „Meine Kontakte“. Man kann einzelne Profile auch jederzeit aus den eigenen Kontakten wieder entfernen.

Kontaktaufnahme

Arten der Kontaktaufnahme

Die Kontaktaufnahme bei Secret.de erfolgt im Allgemeinen über die Nachricht an das jeweilige Mitglied. Dafür steht ein internes Mailsystem zur Verfügung. Ausserdem gibt es noch die Möglichkeit, Secret-Karten zu verschicken, oder dem Mitglied eine Fotogalerie-Anfrage zu senden.

Nachricht: Secret.de verfügt über ein internes Mailsystem. Dieses ist sehr einfach gehalten, es beschränkt sich auf die wesentlichen eMail-Funktionen.

Secret-Karten: Diese Karten sind eine weitere Möglichkeit, mit anderen Mitgliedern Kontakt aufzunehmen. Man kann unter verschiedenen Kartendesigns eines auswählen und dann noch einen passenden Text dazu wählen. Der Vorteil an diesen Karten ist, dass man nicht selbst etwas schreiben muss, sondern dass man aus mehreren Vorschlägen das Passende wählen kann.

Fotogalerie-Anfrage: Sofern das Mitglied Fotos in seinem Profil hinterlegt hat, die nicht allgemein zugänglich sind, kann man die Freigabe der Fotos anfragen. Dazu muss man nur die Fotogalerie-Anfrage abschicken und kann noch einen persönlichen Text hinterlegen. Wenn das Mitglied seine Fotos freigegeben hat, bekommt man vom System eine Nachricht.

Kontaktarten

Als Kontakte werden alle Mitglieder gespeichert, mit denen man in irgendeiner Form Kontakt aufgebaut hat. Das System unterscheidet dabei Favoriten, kontaktierbare und nicht-kontaktierbare Kontakte. Kontaktierbare Kontakte sind diejenigen Kontakte, bei denen man den kostenprflichtigen Dienst der Kontaktaufnahme gekauft hat. Dieser Dienst steht dann zeitlich unbegrenzt zur Verfügung.

Mitgliedschaft und Kosten bei Secret.de

Bei Secret gibt es keine Abo-Mitgliedschaft. Man zahlt also nur die Dienste, die man tatsächlich in Anspruch nimmt. Die Kostenpflichtigen Services funktionieren über ein internes Bonussystem:

Bonussystem: Bei der Anmeldung bekommt man vom System 50 Credits als Willkommensbonus geschenkt. Ausserdem kann man sich für bestimmte Aktivitäten weitere Credits erwerben, zum Beispiel wenn man ein Profilbild von sich einstellt oder einen Text zu den eigenen Phantasien verfasst. Man kann auch Credits kaufen. Es stehen folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

  • 2.550 Credits für 149,90 Euro
  • 4.550 Credits für 4.550 Euro
  • 10.250 Credits für 299,90 Euro

Die Preise und Umrechnungen ändern sich regelmässig. Die konkreten Preise und Kosten erfährst Du erst nach Anmeldung. Mitunter gibt es bei Neuanmeldungen besonders günstige Credits.

Gratis Services: einige Services bei Secret.de sind kostenlos: Man kann zum Beispiel die eigenen Profilbesucher ansehen. Ausserdem bekommt man vom System gratis Kontakte vorgeschlagen.

Kostenpflichtige Services:
Kontakt mit Mitgliedern aufnehmen: pro Mitglied 9 Credits, inclusive Mails schreiben und lesen, Fotoschlüssel anfordern, Secret-Karte versenden
Sehen, wer einen als Favorit gespeichert hat: 19 Credits für 15 Tage
Neumitglieder-Melder: 19 Credits
Und viele mehr…

Kündigung / Abmeldung bei Secret.de

Da Secret.de kein Abosystem hat, kann man seine Mitgliedschaft jederzeit durch Löschen des eigenen Profils beenden. Es gibt keine Kündigungsfristen und -konditionen. Allerdings solltest Du beachten, dass Deine nicht genutzten Coins dann verfallen. Am besten brauchst Du diese erst auf und löschst Dein Profil erst danach.

 

Unser Fazit: "Bei Secret.de kann man seine erotischen Fantasien ausleben. Auf diesem modernen Portal ist alles möglich!"

Jetzt die Webseite www.secret.de besuchen

 

Schreibe einen Kommentar