Ich bin immer nur die Geliebte – wie finde ich einen richtigen Partner?

Du kennst das? Du bist die Geliebte eines verheirateten Mannes und leidest darunter? Du weisst nicht, was Du machen sollst? Du liebst ihn über alles, aber so geht es nicht weiter?

Gratulation! Den ersten Schritt aus der Misere hast Du erfolgreich geschafft: Du bist hier auf diesem Artikel gelandet. Das bedeutet, dass Du Willens bist, Deine Situation zu ändern. Du hast erkannt, dass es so nicht weiter geht. Dass diese Beziehung Dir schadet. Du möchtest etwas ändern, aber weisst nicht wie Du das anstellen sollst.

Testsieger “Partnervermittlung”

Parhip Logo

Finden Sie den Traumpartner in der grössten Partnervermittlung

 

Passende Partner in der Nähe

Seriös, handgeprüfte Profile

Vielfacher Testsieger

 
 
Partnersuche starten ❱❱

Dann bist Du hier bei uns genau richtig. Wir haben praxiserprobte Tipps für Dich, wie Du Dich aus dieser Situation lösen kannst. Du möchtest nicht mehr länger ein Schattendasein als Geliebte führen. Und das musst Du auch nicht. Aber eines vorweg: der Weg aus dieser Beziehung wird nicht einfach sein. Du musst also sehr tapfer sein und unsere Tipps befolgen. Nur dann bist Du bereit für einen Neuanfang und hast eine echte Chance auf ein glückliches Leben.

1) Analysiere rational Deine Situation

Sicher: das hast Du schon tausendmal gemacht. Du grübelst die ganze Zeit. Du überlegst Dir Strategien, wie Du ihn ganz für Dich gewinnen kannst. Wie Du als Siegerin aus der Dreiecksbeziehung hervorgehen wirst. Wie Du ganz in weiss neben ihm … stopp!!!

Das ist keine Analyse, was Du machst, sondern Tagträumereien. Das bringst Dich auf keinen grünen Zweig. Bleib rational und mach dir bewusst, wie eure „Beziehung“ aussieht:

- Du bist seit mehreren Monaten oder sogar Jahren seine Geliebte
- Du hängst ständig in der Warteschleife, bist ständig auf Abruf
- Du wirst von ihm hingehalten, vertröstet und verleugnet
- Du bist die Frau, die es offiziell nicht gibt

Fazit: Du bist nichts weiter als eine Schattenfrau. Du hast keine Rechte, keine Ansprüche. Du musst nehmen, was er Dir gibt.

Das ist die Situation, in der Du Dich befindest. Akzeptier es! Und jetzt stell Dir die Frage, wie lang Du das noch so machen willst. Noch weiter 6 Monate, oder 6 Jahre, oder 30 Jahre?

2) Stell ihm ein einziges Ultimatum

Du möchtest, dass er sich ganz für Dich entscheidet? Aber er hält Dich ständig hin, wartet auf den perfekten Moment, es seiner Frau zusagen. Aber immer kommt etwas dazwischen. Der Hund ist krank, ein Familienmitglied gestorben, er hat kein Geld für eine Scheidung und wegen der Kinder geht das schon mal gar nicht.

Also liegt der Ball jetzt wieder bei Dir. Und genau da gehört er auch hin. Denn der verheiratete Mann wird mit Sicherheit keine Entscheidung treffen, wenn er nicht unmittelbar dazu gezwungen wird. Warum soll er sich entscheiden, wenn er ganz bequem beide haben kann: Ehefrau UND Geliebte.

Also musst Du aktiv werden. Stell ihm ein einzige Ultimatum. Es muss realistisch sein und klar formuliert. Zum Beispiel: „Wenn Du Dich wirklich von ihr trennen willst, dann tust Du das bis Ende Monat. Nachher trenne ich mich von Dir.“ Mach ihm klar dass es Dir ernst damit ist und lass auf keinen Fall mit Dir verhandeln.

Sei Dir bewusst, dass nur jeder zehnte Mann sich von seiner Frau trennt um mit seiner Geliebten zusammen zu kommen. Die Wahrscheinlichkeit ist daher recht gross, dass Du nach Ablauf des Ultimatums diese Beziehung beenden muss.

3) Zieh die Konsequenzen

Das Ultimatum ist verstrichen und er hat – natürlich – nichts getan? Wir haben damit gerechnet. Jetzt musst Du nur noch Deinen Teil der Vereinbarung durchziehen. Sicher hast Du schon oft mit ihm Schluss gemacht und spätestens nach dem ersten Whatsapp bist Du wieder butterweich geworden.

Das passiert Dir jetzt nicht. Du machst ganz rational und emotionslos mit ihm Schluss. Erklärst ihm, dass es so nicht weitergeht und dass Dir diese Beziehung nicht gut tut. Dann verabschiedest Du Dich höflich von ihm (keine Tränen, keine Küsse, keine Umarmung!!!) und gehst Deiner Wege.

Anschliessend musst Du Folgendes tun:
- Du löschst sämtliche Nachrichten von ihm und auch seine Telefonnummer(n) und sperrst diese
- Du wirfst alles weg, was er in Deiner Wohnung hinterlassen hat, auch Geschenke von ihm
- Du löschst sämtliche Fotos von ihm von Handy, Computer, Tablet
- Du meidest ab sofort Orte, wo Du ihm potenziell über den Weg laufen könntest
- Du denkst nicht mehr an ihn
- Du konzentrierst Dich auf Deine Zukunft
- Du informierst Deine besten Freundinnen, dass Du ab sofort wieder Single bist

Hast Du alle diese Punkte akribisch abgearbeitet? Du reagierst auf keine Anrufe/Nachrichten und ignorierst alle seine Versuche, Dich irgendwie zu erreichen? So ist es gut. Du bist auf dem besten Weg aus der Hölle zurück ins Paradies.

4) Schau optimistisch in die Zukunft

Du kümmerst Dich jetzt um Deine Zukunft! Und darin spielt er keine Rolle mehr. Die Blumen, die er Dir ins Büro geschickt hat, hast Du tapfer an eine Kollegin weiterverschenkt? Gut so. Du musst ihn total aus Deinem Leben vertreiben. Sonst funktioniert der Plan nicht.

Jetzt kümmerst Du Dich ausschliesslich um Dich. Was sind Deine Hobbies? Wohin gehst Du gern in den Urlaub? Was hast Du früher gern gemacht? Triff Dich mit Freundinnen, hau auf den Putz. Geniess das Leben. Du bist jetzt endlich frei!

5) Verlieb Dich neu!

Das einzig adäquate Mittel gegen die drohende Rückfallgefahr ist eine neue Liebe. Das lenkst Dich ab und bringt Dich auf andere Gedanken. Es muss ja nicht der perfekte Traummann sein. Einfach etwas flirten und Spass haben. Und wenn dann mehr draus wird, ist es auch in Ordnung.

Aber Vorsicht: Finger weg von vergebenen Männern! Sobald Du herausfindest, dass da noch eine andere Frau im Spiel ist, musst Du Dich sofort zurückziehen. Sonst kommst Du grad vom Regen in die Traufe.

Fazit

Das Leben als Geliebte ist nicht lustig. Man wird zur Schattenperson, der jegliches Selbstbewusstsein abhanden gekommen ist. Aus diesem Teufelskreis musst Du sofort ausbrechen. Alles andere ist selbstzerstörerisch. Und wenn er sich nicht von seiner Frau trennen kann, dann musst Du halt aktiv werden. Wage einen Neuanfang! Schlimmer kann es nicht werden. Du hast nichts zu verlieren.

Mehr zum Thema:

  1. Hilfe! Ich finde keinen Partner!!! Also ich geb es zu: ich hab alles versucht und geb es langsam auf. Ich...
  2. Ich bin perfekt – warum finde ich keinen Partner?   Du kennst sie sicher aus Deinem Freundeskreis oder bist es gar selbst: Frauen...
  3. Geliebte sein ist die Hölle! „Seit drei Jahren mache ich das nun schon mit, und ich kann langsam nicht mehr!...
0

Schreibe einen Kommentar