Wie lange nach der Trennung Single bleiben?

Testsieger “Partnervermittlung”

Parhip Logo

Finden Sie den Traumpartner in der grössten Partnervermittlung

 

Passende Partner in der Nähe

Seriös, handgeprüfte Profile

Vielfacher Testsieger

 
 
Partnersuche starten ❱❱

 
Nach einer Trennung machst Du erst einmal eine Phase der Verarbeitung durch. Je länger die bisherige Beziehung gedauert hat, desto mehr Gedankenarbeit steckt darin. Du suchst nach Gründen oder versuchst Enttäuschungen zu analysieren. Wieso ist es so gekommen? Wie geht es weiter?

Viele Dinge sind nun von Deiner persönlichen Situation abhängig. Bist Du wirtschaftlich unabhängig und hast einen gesicherten Lebensunterhalt? Bist Du derjenige, der in der gemeinsamen Wohnung verblieben ist oder musst Du ein neues Dach über dem Kopf suchen? Schließlich spielt Deine emotionale Verfassung eine ganz entscheidende Rolle. Ging die Trennung von Dir selbst aus? Dann stehen die Chancen für eine schnelle Überwindung und die Offenheit für eine neue Beziehung durchaus gut.

Oder ist es andersherum und Du bist der vor die Tür gesetzte Teil der Partnerschaft? Dann gibt es bei Dir wohl mehr Zeitbedarf, um sich mit der vielleicht sogar unerwarteten Situation abzufinden und sie zu bewältigen. Es wird wohl etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, um sich wieder einem Menschen zu öffnen.

Das Leben nach der Beziehung

Das Leben als Single ist zunächst ungewohnt. Sicher fällt Dir in vielen Situationen auf, welche Rolle der Ex-Partner in Deinem Leben gespielt hat. Manchmal ist es angenehmer und manchmal fehlt die gewohnte Gesellschaft. Wenn an die bisherige Beziehung viele gute Erinnerungen geknüpft sind und vielleicht noch Zuneigung oder Liebe im Spiel sind, dann ist an eine neue Beziehung noch nicht realistisch zu denken. Die Gedankenwelt muss erst alles bis zur Realität aufarbeiten und Du musst mit dem Vorgang abschließen. Erst mit der eigenen Erkenntnis, dass Du nun wieder ein Single bist und die Vergangenheit einen Lebensabschnitt bedeutet, kommt ein neuer Lebensabschnitt auf Dich zu. Dann kannst Du Dich anderen zuwenden und neue Gefühle zulassen. Wenn die nächste Beziehung die Dein Leben als Single wieder beendet nachhaltig sein soll, dann musst Du versuchen aus der alten Beziehung nur die positiven Dinge und Erkenntnisse mitzunehmen. Keinesfalls solltest Du der alten Verbindung noch in Gedanken nachtrauern. Eine schlechte Voraussetzung für einen Neubeginn mit einem Partner ist immer das Herumschleppen von Altlasten.

Der Zeitraum zwischen aufeinander folgenden Beziehungen ist nicht zu berechnen. Er bestimmt sich individuell. Vielleicht leidest Du unter der Trennung gar nicht so sehr, weil Du die treibende und entscheidende Kraft warst. Dann sind Deine Gedanken längst vom größten Teil dieses Ballastes befreit und es wird Dir leicht fallen, Dich wieder jemandem zuzuwenden. Riskant kann das allerdings in dem Fall sein, dass Du Dich zu schnell wieder bindest, nur weil Du es nicht mehr gewohnt bist allein zu sein. Nach einer längeren Zeit der Zweisamkeit kann Einsamkeit sehr belastend sein. Du solltest daher durchaus sorgfältig prüfen, ob eine kurzfristige neu eingegangen Beziehung wirklich Aussicht auf Bestand hat. Im modernen Alltag darfst Du natürlich auch den Weg des Ausprobierens gehen und Dich auf ein oder mehrere Abenteuer einlassen. Du solltest Dir aber von vorneherein einen Horizont für Deine Aktivitäten setzen und ihn stets im Auge behalten. Dem anderen gegenüber sollte diesbezüglich Ehrlichkeit walten.

Zeit nehmen für das Single-Leben

Nach einer Trennung musst Du nur so lange Single bleiben, wie Du es selber willst. Fühlst Du Dich emotional frei, dann steht einer neuen Verbindung schon nach kurzer Zeit überhaupt nichts entgegen. Es kann Dir sogar passieren, dass Du mangels Gelegenheit ohne neue Beziehung bleibst und darüber doch ins Grübeln gerätst. Die unausgefüllte Zeit bietet dann Raum für Aufarbeitung der getrennten Beziehung. Davon solltest Du Dich aber nicht übermäßig beeindrucken lassen. Schon bald kann der oder die richtige Parten/-in um die Ecke kommen. In dem Moment sind Zweifel und bisherige Gedankengänge Vergangenheit. Nun bestimmen Gegenwart und Zukunft wieder das Geschehen und Bedenken schwinden rasch. Stellst Du diese Gefühlswelt bei Dir fest und ist keine Trauer mehr über die letzte Beziehung zu spüren, dann ist es Zeit für die Beendigung des Singledaseins.

Auf keinen Fall solltest Du Dich von gesellschaftlichen Moralzwängen leiten lassen. Nur Du selbst bist im Moment wichtig. Es gibt keine Regeln für Beziehungszwischenräume. Sie gelten nach wie vor beim Tod eines Partners für begrenzte Zeit. Nicht aber für Trennungen. Jeder hat dazu eine andere Meinung und viele Leute maßen sich Kommentare an. Lasse Dich nicht beeindrucken und entscheide selbst, was Du für angemessen hältst. Und wenn sich dieser Zeitplan durch neue Ereignisse plötzlich ändert und die Zeit durch ein aussichtsreiches neues Glück verkürzt wird, dann solltest Du mit beiden Händen zugreifen. Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied. So besagt es ein altes Sprichwort. Wenn Du Dich bereit für eine neue Beziehung fühlst, dann solltest Du sie ohne einen Blick auf den Kalender eingehen und mit gutem Gewissen genießen.

 

Mehr zum Thema:

  1. Freunde bleiben nach der Trennung – macht das Sinn?   Heute ist es modern geworden, übergangslos von der Beziehung in eine Freundschaft oder Kameradschaft...
  2. Ich war zu lange allein – bin ich noch vermittelbar? 9 Tipps Von jetzt an zu zweit – 9 Tipps, wie´s klappt!   Du bist schon lange...
  3. Zu lange auf den Traumprinzen gewartet? Hallo Mädels! Das hier ist meine Geschichte. Und ich erzähle sie euch, damit euch nicht...

Kommentare

  1. Dieter Möller  August 22, 2013

    Warum sollte ich nochmals eine Beziehung eingehen?
    Alles spricht dagegen. Meine erste Frau hat mich verlassen, mich und meinen Sohn aus dieser Ehe. (ja, sie hat zugar unsern Sohn verlassen und er war drei Jahre) Ich habe seit Jahren eine WG mit meinen Sohn und es ist wunderbar.
    Meine 2. Frau hat mich mit dem Messer abgestochen bzw. geschlagen und ich traute mich nicht dies zu erzählen.
    Beziehung ist Stress, ich habe genug erlebt und möchte nicht mehr eine.
    Wie schon oben erwähnt, ich wohne mit meinen Sohn zusammen, er hat eine Freundin, ich habe nach den vielen Enttäuschungen mit Frauen abgeschlossen. Ich darf dies, denn ich bin 58.
    Mit den Frauen hatte ich meistens Pech, Schulden, Unglück, Liebskummer etc.

    antworten
  2. Elin89  Februar 11, 2015

    Ich bin seit einem halben Jahr Single und jetzt kann ich das Leben in vollen Zügen geniessen. Die Partnerschaft mit meinem Freund war doch eher etwas einschränkend. Und jetzt kann ich tun und lassen was ich will. Vor allem kann ich am Wochenende endlich mal wieder ausschlafen und muss nicht um 6 raus aufs Mountainbike. Wie konnte ich mich nur so lange für ihn verbiegen???
    Falls mir mal wieder ein interessanter Mann über den Weg läuft, werde ich sehr genau schauen, ob ich mir eine Beziehung mit ihm vorstellen kann. Weil, eigentlich ist mir meine Freiheit schon ziemlich wichtig.

    antworten

Schreibe einen Kommentar