Hilfe! Mein Freund ist ein Loverboy…

Sie kennt ihn seit ein paar Monaten. Er – nennen wir ihn Said – schwärmte ihr von der grossen Liebe vor. Er machte ihr Komplimente, die sie sonst von niemandem zu hören bekam. Und sie verliebte sich Hals über Kopf in ihn.

Er sieht gut aus und ist ein Supermacho. Er fährt einen superteuren BMW, hat immer Geld und ist einfach nur obercool. Nicht einer von diesen kreidigen Nerds aus der Oberstufe, mit Pickel im Gesicht und muskelfreiem Oberkörper. Nein, Said ist durchtrainiert und hat auf alles eine klare Antwort. Er weiss wo es im Leben langgeht und das kann er auch überzeugend rüberbringen.

Testsieger “Partnervermittlung”

Parhip Logo

Finden Sie den Traumpartner in der grössten Partnervermittlung

 

Passende Partner in der Nähe

Seriös, handgeprüfte Profile

Vielfacher Testsieger

 
 
Partnersuche starten ❱❱

Kein Wunder dass sich Luna in ihn verliebt hat. Er bietet ihr alles, wonach sie sich immer gesehnt hat. Und er ist stark in jeder Hinsicht. Ihm wiederspricht man nicht.

Eine kleine Bitte – ganz harmlos

Und dann fing es an, eine kleine harmlose Bitte. Said hat gerade Zahlungsschwierigkeiten. Ein Kunde hat nicht gezahlt und er hat Ausstände. Vielleicht kann Luna ihm ja helfen?

Luna möchte unbedingt helfen. Sie war immer hilfsbereit und jetzt ist die Sache sowieso klar: sie ist bis über beide Ohren in Said verliebt und möchte ihm das nun endlich einmal beweisen. Indem sie ihm hilft, ist doch Ehrensache!

Dass es bei dieser kleinen Bitte nicht um eine Ehrensache im eigentlichen Sinn handelt, sondern um viel mehr, das wird Luna erst mit der Zeit verstehen, aber dann wird es zu spät sein.

Luna soll für ihn anschaffen

Zunächst ist Luna etwas irritiert. Sie soll für Geld mit einem fremden Mann schlafen. Sie ist unsicher und spürt: hier wird eine Grenze klar überschritten. Doch sie will ihm helfen, unbedingt. Und es ist ja auch nur das eine Mal. Mit den 1000 Euro kann Said sein Geschäft weiterführen und alles wird sein wie früher.

Also willigt sie ein und geht zu dem Treffen mit einem völlig fremden Mann. Er hat Kinder in ihrem Alter, aber es stört ihn offenbar nicht. Und es interessiert ihn auch nicht, warum Luna das macht. Hauptsache der Sex ist gut.

Sie fühlt sich schrecklich und geht weinend nach Hause. Der Freier hat gefragt, ob er sie nächste Woche wieder buchen kann. Sie hat abgelehnt und gemeint, sie sei nicht so eine.

Die Forderungen gehen weiter

Doch Said braucht mehr Geld. Es gibt immer eine Begründung. Irgendwas läuft schief und dann muss sie einspringen. Als sie sich weigert, droht er, Schluss zu machen. Eine Frau, die ihn nicht unterstützt, braucht er nicht.

Sie bricht völlig zusammen. Sie weint und bettelt. Er will ihr eine Chance geben. Aber dafür muss sie tun was er will. Und sie tut es. Und wird zur Prostituierten.

Der Kontakt zu den Eltern wird schwierig

Hilfe bekommt sie keine. Dafür hat sie im Vorfeld selbst gesorgt. Die Schule hat sie abgebrochen. Said meint, das braucht sie jetzt nicht mehr. Er wird für sie sorgen. Das reicht. Er hat genug Geld.

Und mit ihren Eltern kann sie nicht darüber reden. Sie waren von Anfang an gegen die Beziehung mit Said. Sie hat sie für Rassisten gehalten. Nun merkt sie langsam, dass ihre Eltern Recht hatten. Dass es ihnen – im Gegensatz zu Said – um ihr Wohl geht, sie sich Sorgen machen.

Doch sie meint, sie schafft es alleine. Ohne die Hilfe ihrer Eltern. Sie braucht die Vorwürfe nicht und die Bestätigung, dass ihre Eltern Recht hatten.

Freundinnen hat sie auch keine mehr. Said meint, es seien alles nur Schlampen. Sie ziehen sich aufreizend an und schminken sich zu grell. Das ist billig. Also hat sie auch diese Kontakte abgebrochen.

Späte Einsicht

Und nun merkt sie langsam, dass er sie von Anfang an nur betrogen hat und nur an ihr Geld wollte. Er war nie wirklich an einer Beziehung mit ihr interessiert. Es ging nur darum, sie auf den Strich zu schicken und das Geld zu kassieren.

Irgendwann merkt sie auch, dass es noch viele andere Mädchen wie sie gibt. Und alle lieben Said und tun was er von ihnen verlangt. Er wird auch handgreiflich, wenn eine nicht spurt. Wenn eine aussteigen will, gibt es zunächst Psychoterror. Wenn das nicht hilft, wird geprügelt.

Luna braucht Hilfe

Ihr wird schnell klar, dass sie da alleine nicht mehr rauskommt. Und ihr ist auch bewusst, dass das was Said tut kriminell ist. Sehr kriminell sogar. Also geht sie zur Polizei. Dort kennt man ihn schon. Allerdings nicht unter dem Namen Said. Er hat mehrere Identitäten. Aber sein Gesicht erkennt sie sofort.

Nun muss sie aussagen. Und sich eingestehen, wie dumm sie war, wie naiv. Und wie gefährlich dieses Spiel war.

Sie weint nur noch und geniert sich. Und plötzlich sind da überall Leute, die ihre helfen wollen. Die Polizistin, die Sozialarbeiterin, der Staatsanwalt. Und natürlich ihre Eltern, die Freundinnen und die ehemaligen Lehrer. Alle sind froh, dass Luna zurückgekehrt ist. Dass sie verstanden hat, was Said für einer ist.

Die juristische Seite

Auch juristisch hat die Sache ein Nachspiel. Luna sagt als Hauptzeugin im Prozess gegen Hassan aus. Ausser ihr sitzen noch zwei weitere Opfer auf der Zeugenbank. Eine weitere Zeugin ist aus Angst vor ihrem Peiniger abgesprungen.

Zwei Jahre Jungendstraffe ohne Bewährung – so lautet das Urteil. Said wird lange Zeit haben, über sein Tun nachzudenken. Doch es ist nicht davon auszugehen, dass er sich bessert. Vor Gericht hat er sich uneinsichtig gezeigt. Er habe nichts Falsches gemacht. Wenn die Mädels so dumm seien, ihm das Geld zu geben, so sei das doch nicht illegal.

Das Gericht sah das zum Glück anders. Said ist für zwei Jahre aus dem Verkehr gezogen. Doch es ist davon auszugehen, dass er danach an genau der gleichen Stelle weitermachen wird. Hoffen wir, dass viele Mädchen diesen Artikel hier lesen und seine Masche durchschauen.

Bist auch Du Opfer eines Loverboys geworden? Dann schreib uns! Wir behandeln Deine Geschichte garantiert vertraulich.
 
 

Mehr zum Thema:

  1. Hilfe! – Ich glaube mein Mann ist schwul!!! „Mein Mann und ich sind seit 11 Jahren verheiratet und wir führen eine wirklich harmonische...
  2. Hilfe – mein Partner geht zu Prostituierten – wie soll ich damit umgehen? Es war Samstag. Wieder einmal verbrachte ich einen Abend allein vor dem Fernseher. Das war...
  3. Unglücklich verliebt – Sie oder er will mich nicht als Freund haben – was tun?   Liebe ist das Wichtigste und Aufregendste auf der Welt. Zu lieben und wieder geliebt...

Schreibe einen Kommentar