Kostenlose Singlebörsen

Testsieger “Partnervermittlung”

Parhip Logo

Finden Sie den Traumpartner in der grössten Partnervermittlung

 

Passende Partner in der Nähe

Seriös, handgeprüfte Profile

Vielfacher Testsieger

 
 
Partnersuche starten ❱❱

Gratis daten, chatten, flirten, wer will das nicht? Doch gibt es sie wirklich – die kostenlosen Singlebörsen? Und wie gut sind diese Singlebörsen? Wir haben für Dich recherchiert.

Gratis Singlebörsen – gibts das wirklich?

Die gute Nachricht zuerst: ja! es gibt wirklich einige kostenlose Singlebörsen. Wir haben einige von ihnen getestet und können kurz zusammenfassend folgendes sagen:

- die Qualität kostenloser Singlebörsen ist erstaunlich gut
- die Finanzierung erfolgt über Werbung, die zum Teil stört und ablenkt
- Kontakte auf gratis Singlebörsen sind eher oberflächlich
- die Mitglieder sind in der Regel selten und unregelmässig online
- oft gibt es noch versteckte Kosten in Form von Coins

Welche kostenlosen Singlebörsen können wir empfehlen?

Wir haben für Dich eine kleine Auswahl an kostenlosen Singlebörsen aufgestellt und getestet. Welche von ihnen für Dich in Frage kommt, musst Du selbst herausfinden. Es kommt auch darauf an, ob Du mehr einen Partner suchst oder nur locker flirten und chatten möchtest, je nachdem ist die eine oder andere Singlebörse besser geeignet.

 

Jappy.de

JappyJappy.de ist eine Flippige, junge Singlebörse mit einfacher Oberfläche. Über eine Million Mitglieder tummeln sich jährlich dort. Die Mitglieder sind eher auf Fun und chatten aus als auf echte Dates. Auch das Flirten steht hier eher im Hintergrund. Wer nur oberflächlich etwas plaudern will, ist hier am richtigen Ort. Was uns aufgefallen ist: in der gehobenen Altersgruppe findet man hier erstaunlich viele Mitglieder, sogar über 80-Jährige tummeln sich hier munter im Chat.

Positiv: grosse Community, wirklich alles gratis

Negativ: online-Status nicht sichtbar, Werbeeinblendungen

 

Kwick.de

KwickKwick.de kann man schon fast als zweites Facebook bezeichnen, auch die Oberfläche erinnert etwas an den grossen Bruder. Kwick hat deutschlandweit etwa 1 Million Mitglieder, wobei es sich um eine lockere Community handelt. Besonders gut hat uns das portaleigene Forum gefallen. Dort kann man zu verschiedensten Themen diskutieren und über diesen Weg etwas unverkrampfter andere Mitglieder kennen lernen. Ausserdem gibt es die Möglichkeit, sich einen eigenen Blog einzurichten.

Positiv: komplett kostenlos, interessantes Forum, man sieht wer gerade online ist

Negativ: etwas nervige Werbung, kein Chat, zum Flirten und Daten wenig geeignet

 

Finya.de

FinyaIm Gegensatz zu den obengenannten Portalen handelt es sich hier um eine echte Singlebörse, wo man wirklich auf die Suche nach einem Partner gehen kann. Daten und Flirten stehen hier im Vordergrund. Leider ist die Oberfläche etwas unübersichtlich und mit Werbung durchsetzt. Aber wenn man regelmässig auf dem Portal ist, gewöhnt man sich sicher daran. Dafür sind die Funktionalitäten überschaubar und intuitiv. Es gibt eine einfache Suchfunktion und man kann andere Mitglieder via Chat oder Nachrichten kontaktieren.

Positiv: echte Singlebörse wo man Partner finden kann, man sieht wer gerade online ist, absolut kostenlos

Negativ: etwas unübersichtliches Design, Werbung

 

Verlieb-dich.com

verlieb-dichVerlieb-dich ist eine schön gemachte komplett kostenlose Singlebörse. Primär geht es hier darum, einen Partner zu finden. Das kann man entweder direkt über die Suchfunktion tun oder sich Partner vorschlagen lassen. Die Singlebörse ist noch sehr jung -sie wurde erst 2012 gegründet- und hat daher noch recht wenig Mitglieder. Aus unserer Sicht ist das Potenzial jedoch sehr gross. Besonders gut hat uns gefallen, dass die Mitglieder untereinander sogenannte “Treffpunkte” abmachen können. Hier wird spielerisch der Bogen hin zur realen Flirtwelt geschlagen.

Positiv: gratis, einfach zu bedienen

Negativ: noch recht wenig Mitglieder

 

Yocutie.com

yocutieEigentlich wollten wir über diese Plattform nichts weiter schreiben, wir erwähnen sie nur der Vollständigkeit halber. Positiv bleibt zu erwähnen, dass die Oberfläche ansprechend und übersichtlich gestaltet ist und auch die Werbung sehr diskret im Hintergrund läuft und eigentlich nicht weiter stört. Völlig unklar bleibt hingegen, auf welcher Basis die Umkreissuche erstellt wird, da wir nirgends unseren geografischen Standort angeben konnten. Warum wir dann ausschliesslich Partnervorschläge aus Genf generiert bekamen, bleibt ein Rätsel. Die Mitglieder wirken auf uns sehr einfach und zum Teil sogar unseriös.

Positiv: kostet nichts

Negativ: Partnervorschläge nicht nachvollziehbar

Dies ist eine kleine Auswahl der momentan relevantesten kostenlosen Singlebörsen im deutschsprachigen Raum. Wir werden die Entwicklung auf diesem Markt weiter beobachten und halten Dich auf dem Laufenden. Leider ist die Branche der gratis Singlebörsen sehr variabel. Oft ändert sich plötzlich der Name oder die Singlebörse kostet nun doch etwas. Daher soll dies nur als Momentaufnahme gedacht sein.

Wenn Singlebörsen plötzlich doch etwas kosten

Auch gratis Singlebörsen müssen sich irgendwie finanzieren – nichts im Leben ist kostenlos. Die meisten kostenlosen Singlebörsen tun das über Werbung. Meist reicht das aber nicht ganz aus und so wird nach und nach durchs Hintertürchen ein Bezahlsystem eingeführt. Meist geschieht dies zunächst über eine Kreditsystem, die sogenannten Coins. Dabei werden einst kostenlose Dienste, wie Nachrichten verschicken oder Chatten, plötzlich doch kostenpflichtig. Der nächste Schritt ist dann, dass die einst kostenlose Singlebörse eine normale zahlungspflichtige Singlebörse wird. Wir haben dies unter anderem schon bei der einst beliebten Singlebörse freenetSingles (heute Single.de) erlebt.

Bevor Du Dich also auf einer dieser Singlebörsen anmeldest, solltest Du Dich erkundigen, ob nicht doch plötzlich irgendwo Kosten anfallen.

Jetzt die Webseite www.bildkontakte.de besuchen

Die Nachteile von kostenlosen Singlebörsen

Eine Singlebörse zu betreiben kostet viel Geld, auch wenn man die Funktionalitäten nur einfach hält. Dies zieht gewisse Nachteile nach sich, die Du als Nutzer kennen solltest, bevor Du Dich auf einer kostenlosen Singlebörse anmeldest:

Oberflächliche Kontakte: Da die Siglebörse nichts kostet, melden sich viele User dort an, die eigentlich kein ernsthaftes Interesse an einer Mitgliedschaft haben. Das Resultat sind Mitglieder, die wenig aktiv sind und sich auch wenig Mühe geben. Auch mit blöden Sprüchen und Anmachen musst Du hier rechnen.

Wenig bis kein Support: Support kostet bekanntlich Geld und das haben die Betreiber der kostenlosen Singlebörse nicht. Daher sollte man nicht allzu hohe Erwartungen an den Support eines solchen Portals haben.

Schlechter Datenschutz: Auch der Datenschutz wird nicht auf dem höchsten Stand der Technik sein. Bedenke daher genau, welche Fotos und Informationen Du ins Portal stellst.

Nervige Werbung: Die meisten kostenlosen Singlebörsen finanzieren sich über Werbung. Diese wird dann als Banner eingeblendet und kann im Sekundentakt blinken oder wechseln. Das hat uns bei unseren Tests zum Teil massiv gestört und abgelenkt.

Einfache Funktionalitäten: An dieser Stelle waren wir bei unseren Tests positiv überrascht: die Funktionalitäten unterschieden sich kaum von denen herkömmlicher Singlebörsen. So war bei den meisten Gratisportalen der Onlinestatus implementiert und Chatfunktionen haben wir auch kaum vermisst.

Fazit

Kostenlose Singlebörsen müssen nicht schlecht sein. Wer sich das Geld für ein kostenpflichtiges Portal sparen will, ist bei einer kostenlosen Singlebörse recht gut aufgehoben. Allerdings sind die Mitglieder von Gratis-Singlebörsen häufig weniger aktiv und auch etwas oberflächlicher im Umgang als Mitglieder von kostenpflichtigen Börsen. Wer ernsthaft auf der Suche nach Freunden oder einem Partner ist, dem empfehlen wir nach wie vor die Mitgliedschaft auf einer kostenpflichtigen Singlebörse.

 

 

Mehr zum Thema:

  1. Gratis Singlebörsen – wie komme ich kostenlos zum Online-Flirt?   Kostenlose Singlebörsen? Ja, sie gibt es. Und die Nachfrage ist riesig. Gerade junge Menschen,...
  2. Warum ist er immer noch auf Singlebörsen aktiv?  Amy: „Vor zwei Monaten habe ich auf einer Singlebörse meinen jetzigen Freund kennengelernt. Die Beziehung...
  3. Warum enttäuschen Partnervermittlungen und Singlebörsen so oft?   Online Partnervermittlungen und Singlebörsen sind eigentlich eine feine Sache. In Zeiten, da man kaum...

Kommentare

  1. Krümel  Juni 24, 2016

    Also ich hab die meisten genannten Singlebörsen ausprobiert und bin ziemlich ernüchtert. Die meisten kosten dann eben doch irgendwie was oder sie sind so mit nerviger Werbung vollgepackt, dass es einen grad ablöscht. Das schlimmste aber sind die Typen die sich dort tummeln. Ist eben schon so: wenn es nichts kostet, ist es nichts wert. Ich hab mich jetzt bei Friendscout angemeldet. Schon alleine der Umgangston ist dort besser. Mann begegnet mir wieder mit Respekt! Gratis-Singlebörsen: NIE WIEDER!

    antworten

Schreibe einen Kommentar