Ohne eDarling wären wir heute nicht verheiratet

Sandra und Hartmut W. aus Mainz

Wir haben uns vor etwa zwei Jahren bei eDarling kennen gelernt und es war Liebe auf den ersten Blick. Allerdings wurde uns diese Liebe nicht sofort geschenkt. Wir mussten uns beide durch einen Dschungel an Kontaktvorschlägen seitens eDarling kämpfen, um zum ersehnten Ziel zu kommen. Lies hier unsere jeweiligen persönlichen Erfahrungen mit eDarling:

eDarling

Erfahrungsbericht eDarling von Hartmut:

Also eines mal vorab: eDarling ist sicher eines der seriösesten Partnerportale im Internet. Aber auch hier wird einem nichts geschenkt. Der Dienst kostet eine Menge Geld und die Suche nach dem Traumpartner ist richtig harte Arbeit! Aber schön der Reihe nach.

Nach meiner Scheidung wollte ich nicht alleine sein. Ich war es einfach nicht gewöhnt, allein zuhause zu hocken. Kollegen empfahlen mir das Portal eDarling. Ich meldete mich also dort an und testete den Dienst erst einmal gratis. Das ist sowieso mein Tipp an alle: meldet euch niemals sofort kostenpflichtig an, sondern wartet auf Sonderangebote. Die Portale schicken immer bessere Premium-Aktionen. So war es auch bei eDarling: nach einigen Wochen kostete mich die Premium-Mitgliedschaft nur die Hälfte und da schlug ich dann auch zu.

Jetzt sollte es also ernst werden. Mit der kostenpflichtigen Mitgliedschaft bei eDarling konnte ich nun auch richtig mit anderen Mitgliedern Kontakt aufnehmen. Allerdings merkte ich schnell, dass viele der Kontaktvorschläge, die das System generiert, inaktiv waren oder nur Basis-Mitglieder. Das nützte mir natürlich nichts, da hier mit keiner Reaktion zu rechnen war. Ich finde, so ein teurer Dienst wie eDarling sollte nur wirklich aussichtsreiche und aktive Kontaktvorschläge machen. Ausserdem passten die Kontaktvorschläge manchmal nicht zu meinen Suchkriterien. Ich hatte beispielsweise angegeben, dass ich nur an Nichtraucherinnen interessiert bin und bekam dennoch Kontaktvorschläge für Gelegenheitsraucherinnen. Das hat mich ziemlich genervt. Aber irgendwann blendet man diese Kontaktvorschläge einfach aus und konzentriert sich auf die aussichtsreichen Profile. Und von denen gab es eigentlich auch reichlich, weil ich natürlich in einem grossen Ballungsraum suchte, wo es genügend Kandidatinnen gab. Ich weiss nicht wie es gewesen wäre, wenn ich in einer dünn besiedelten Region gesucht hätte…

Ich knüpfte dann rasch einige Kontakte zu anderen Mitgliedern und mit einigen entstand reger Mailaustausch. Ich finde, man sollte da immer mehrgleisig fahren und sich verschiedene Optionen offen halten. Es gab auch Damen, die sich plötzlich bei mir verabschiedeten, weil ihr Abo auslief oder sie sich anderweitig verliebt hatten. Es bringt also nichts, nur einen einzigen Kontakt aufzubauen. Schliesslich kam es dann auch zu einigen Treffen. Meist blieben diese Treffen oberflächlich. Es ist recht schwierig, sich bei einem solchen künstlich anberaumten Kontaktaufbau emotional zu verlieben. Also ich hatte da immer meine Mühe. Ganz schwierig waren Dates mit Frauen, die total nervös waren und mich nur unsicher angelächelt haben. Da war an unverkrampfte Konversation nicht zu denken. Ich änderte daher meine Strategie und traf mich nicht mehr in Restaurant oder an Bars mit den Damen, sondern -je nach Wetter- an einer Sehenswürdigkeit. Das kann man die erste Nervosität mit Smalltalk über die Besichtigung abbauen. Das hat dann eigentlich immer ganz gut funktioniert. Es war aber trotzdem erstaunlich, wie unsicher und verkrampft die meisten Damen sind, nachdem man sich ja per Mail schon so lang “kennen gelernt hat”.

Jetzt die Webseite www.edarling.de besuchen

Naja, und eines Tages traf ich dann sie: Sandra. Wir hatten beim ersten Date so viel Spass, dass ich am nächsten Tag Muskelkater vom Lachen hatte. Es war wirklich Liebe auf den ersten Blick! Und dabei fand ich vorher weder ihr Profil noch unseren schriftlichen Austausch besonders toll. Das zeigte mal wieder, dass nichts über ein persönliches Treffen geht. Heute sind wir glücklich verheiratet und können nur allen raten: bleibt dran! Auch wenn eDarling ziemlich viel verspricht, es ist immer noch harte Arbeit und Geduld gefragt, um auf so einem online Portal einen Partner zu finden. Das wird einem nicht einfach so geschenkt. Viele meinen, sie zahlen ihren Abo-Betrag ein und das war es dann. Aber dort fängt die Arbeit eben erst an. Man muss sich durch Kontaktanfragen arbeiten, Mailkontakte aufbauen und irgendwann mal ein richtiges Date anberaumen. Und man darf keine Angst vor Enttäuschungen haben. Ich wollte auch schon mal das Handtuch werfen und aufgeben, als sich meine aussichtsreichste “Kandidatin” von mir verabschiedete, weil sie wieder zu ihrem Ex zurückkehren wollte. Nehmt sowas nicht persönlich und macht einfach weiter mit der Suche. Nicht unterkriegen lassen! Ach ja: und vergesst nicht, rechtzeitig euer Abo zu kündigen wenn ihr fündig geworden seid. Ich hab dann nämlich noch tapfer ein Jahr lang weiter das Portal finanzieren müssen, weil ich vor lauter Liebesglück gar nicht mehr an mein eDarling-Abo gedacht habe…
So, das waren meine persönlichen Erfahrungen mit eDarling. Hier könnt ihr auch noch den Erfahrungsbericht von Sandra lesen:

Erfahrungsbericht eDarling von Sandra

Schreibe einen Kommentar