Panik: Ü 40 noch Single mit Kinderwunsch!

Testsieger “Partnervermittlung”

Parhip Logo

Finden Sie den Traumpartner in der grössten Partnervermittlung

 

Passende Partner in der Nähe

Seriös, handgeprüfte Profile

Vielfacher Testsieger

 
 
Partnersuche starten ❱❱

“Ich bin gerade 40 geworden und habe ein ganz grosses Problem: ich hätte gern eine Familie. Nur leider fehlt mir dafür der passende Partner. Ich bin jetzt seit fast 10 Jahren Single. Okay, ab und zu hatte ich mal einen Freund, aber nie was Festes und schon gar kein potentieller Vater für meine Kinder. Bisher hat mich das Thema eigentlich auch gar nicht schlimm belastet. Aber seit meinem 40. Geburtstag kriege ich nun doch langsam Panik. Jetzt noch einen Partner zu finden, ihn etwas näher kennen zu lernen und dann gemeinsam eine Familie gründen – all das liegt aus Zeitgründen kaum mehr drin. Bis zur ersten Schwangerschaft bin ich dann Mitte 40, und ob dann überhaupt noch ein Baby kommt ist fraglich. Was soll ich nur tun? Überall laufen Mamis mit Kinderwagen herum – die halb so alt sind wie ich! Und ich habe noch nicht einmal einen Partner!”

Karen, Frankfurt am Main

 

Fehlender Partner häufigste Ursache für Kinderlosigkeit

Gemäss einer statistischen Erhebung des Portals Statista haben 39% aller Kinderlosen deshalb keine Kinder, weil ihnen der richtige Partner dazu fehlt. Dies betrifft interessanterweise auch Männer. Ab Mitte 40 wird es auch für sie schwer, eine passende Partnerin zu finden, mit der sich eine Familie gründen lässt. Die biologische Uhr ist also kein rein weibliches Phänomen.

Dabei wiegt das Problem mit dem fehlenden Partner gleich doppelt: die Singles sind einsam weil sie keinen Partner haben und kinderlos sind sie auch noch – ebenfalls weil sie keinen Partner haben.

Ursächlich dafür ist die Tatsache, dass gerade bei AkademikerInnen die Familienplanung und damit die Suche nach einem geeigneten Partner so lang hinausgeschoben wird, bis es dann eben zu spät ist. Meist wird Zeitnot als Ursache für einen fehlenden Partner angegeben. Man hat schlicht keine Zeit, sich einen Partner zu suchen.

Oft sind aber auch die Ansprüche zu hoch. Vor allem studierte Frauen befinden sich dabei in der sogenannten Akademikerfalle: ein potenzieller Partner muss gleich oder sogar höher gebildet sein. Was ab einem bestimmten Bildungsgrad zu akutem Männermangel führt. Hinzu kommt das Phänomen, dass Männer sich gern auch eine Frau unterhalb des eigenen Bildungsniveaus suchen. Ein Arzt kann problemlos mit einer Krankenschwester zusammen sein. Aber gibt es auch Ärztinnen, die mit Krankenpflegern verheiratet sind? Wir kennen kein derartiges Beispiel.

Doch was ist zu tun, wenn man eigentlich zu lange gewartet hat und nun die 40 wie ein Damoklesschwert das Ende der fruchtbaren Phase einläutet? Woher soll Frau nun so schnell einen Partner finden?

Partnersuche nicht mehr dem Zufall überlassen!

Du hast bisher darauf vertraut, dass Dir Dein Traum-Mann schon irgendwann über den Weg läuft? Du redest Dir immer noch ein, dass der passende Vater Deiner Kinder in den nächsten 6 Monaten unverhofft Deinen Weg kreuzt? Wach auf! Wenn Du bisher keinen Partner gefunden hast, dann werden in den nächsten Wochen und Monaten sicher auch keine Wunder geschehen. Du musst Deine Suchstrategie ändern, ansonsten bist Du auch mit 50 noch allein. Und dann sieht das mit dem Kinderwunsch wirklich düster aus.

Also hör auf, Deine Partnersuche dem Zufall zu überlassen! Raff Dich auf und beginne mit der Partnersuche – und zwar ernsthaft und strukturiert. Du hast bisher die Wochenenden mit Deinen Eltern verbracht? Die werden Dich jetzt eine Weile nicht mehr sehen. Du bist in Deiner Freizeit regelmässig mit einer Freundin shoppen gegangen? Das Geld kannst Du Dir jetzt sparen. Eigentlich hast Du gar keine Freizeit weil Du ständig im Büro hockst? Damit ist jetzt Schluss! Reduziere das Arbeitspensum und spar Dir die Überstunden. Du hast jetzt andere Prioritäten! Du hast keine Zeit mehr zu verlieren!

Partnersuche via online Partnervermittlung

Der einfachste, wenn auch etwas teuere Weg, einen Partner zu finden, ist der Weg über eine Partnervermittlung. Wir geben Dir hier eine realistische Chance, auch mit 40 noch innerhalb einer halben Jahres einen Partner gefunden zu haben. Voraussetzung natürlich: Du meldest Dich dort an und löst eine Premium-Mitgliedschaft. Danach braucht es nur noch Ausdauer und Disziplin. Auch Frustrationstoleranz gehört dazu. Du darfst nach dem ersten Korb nicht gleich den Kopf hängen lassen. Das gehört zur Partnersuche -auch online- einfach dazu. Bleib dran und sei hartnäckig, dann wirst Du auf einer online Partnervermittlung sicher fündig.
 

 
Und entgegen der landläufigen Meinung befinden sich auf solchen Partnerportalen eben nicht nur die Übriggebliebenen. Häufig sind es genau solche Leute wie Du, die sich bisher ihrer Karriere gewidmet haben und nun plötzlich merken, dass ich Umkreis sämtliche Frauen schon verheiratet sind. Und genau solche Männer wirst Du dort finden. Vielleicht sind auch mal ein paar knorzige Typen dabei, aber die kannst Du irgnorieren. Triff Dich nur mit den aussichtsreichsten Kandidaten. Dann wirst Du sicher schnell merken, ob der Funke überspringt.

Online Partnervermittlungen sind unromantisch? Na warts mal ab! Sicher ist flirten in der S-Bahn lustiger. Aber mal ehrlich: wann hast Du das zum letzten Mal gemacht? Flirten lässt es sich online viel besser. Ausserdem läufst Du da nicht Gefahr, dass Du mit einem verheirateten Mann flirtest.

Alternative Partnersuche

Natürlich gibt es zur online Partnersuche auch Alternativen. Aber mit zunehmendem Alter werden diese Alternativen immer weniger effizient. Ein Kochkurs? Meist triffst Du dort nur Paare oder Männer die halb so alt sind wie Du. Eine Singlereise? Der einzige Mann auf Deiner letzten Single-Reise hiess Hans-Peter und wohnte mit 50 noch daheim bei Mutti. Ab in die Disco oder an die Bar? Das letzte Mal hat Dir dort ein 17-Jähriger eine One-Night-Stand angeboten, seither bist Du traumatisiert.

Du siehst also, es wird langsam eng, nicht nur dass die heiratsfähigen Männer in Deinem Alter langsam ausgehen, es mangelt auch massiv an Gelegenheiten, diesen im täglichen Leben irgendwo zu begegnen.

Unsere Empfehlung

Warum zwischen beiden Varianten entscheiden? Wir schlagend folgenden 4-Punkte Plan vor:
1) Arbeitspensum reduzieren
2) Reduktion nicht zielführender Freizeitaktivitäten
3) Kauf eines Pemium-Abos bei mindestens zwei führenden Partnervermittlungen
4) Konzentration auf zielführende Freizeitaktivitäten

Der 4-Punkte-Plan

1) Arbeitspensum reduzieren

Dieser Punkt ist elementar, damit Du den Kopf freikriegst. Reduzieren das Arbeitspensum um mindestens 20 Prozent und vermeide Überstunden. Schaff Dir bewusst Freizeit, wenn nötig zu festen Zeiten. Zum Beispiel kannst Du fix jeden Freitag freinehmen. Oder Du gehst konsequent jeden Tag um 16 Uhr heim. Damit schaffst Du Dir die nötige Zeit, um Dir einen Partner zu suchen. Denn Partnersuche ist zeitaufwändig!

2) Reduktion nicht zielführender Freizeitaktivitäten

Zu den nicht zielführenden Freizeitaktivitäten zählen vor allem die Wochenenden bei den Eltern und die Shoppingexzesse mit Deiner besten Freundin. Das mag Spass machen, dabei wirst Du aber mit Sicherheit keinen potenziellen Partner kennen lernen. Und Du musst jetzt jede Gelegenheit nutzen, es bleibt Dir nicht mehr viel Zeit! Sei diszipliniert und effizient. Anders kommst Du nicht zum Ziel.

3) Kauf eines Pemium-Abos bei mindestens zwei führenden Partnervermittlungen

Der aus unserer Sicht wichtigste Punkt betrifft die Mitgliedschaft bei mindestens einer Partnervermittlung. Nimm am besten die grössten Portale, die Marktführer. Diese haben die meisten Mitglieder und so ist die Wahrscheinlichkeit am grössten, dass Du dort Deinen Traumpartner findest. Deswegen empfehlen wir die Top-Partnervermittlung Parship. Solltest Du Akademikerin sein, empfehlen wir, auch die Partnervermittlung ElitePartner in Betracht zu ziehen. Dort ist die Wahrscheinlichkeit am grössten, dass Du auf höher gebildete Männer triffst.

Wir empfehlen, zunächst eine kostenlose Mitgliedschaft bei diversen Portalen zu lösen und die Portale auszuprobieren. Wenn Du sicher bist, welche Partnervermittlung am besten zu Dir passt, kannst Du dann eine kostenpflichtige Mitgliedschaft für mindestens ein halbes Jahr lösen.

4) Konzentration auf zielführende Freizeitaktivitäten

Hinterfrage Deine Freizeitaktivitäten und nutze besonders solche Unternehmungen, die Dich mit potenziellen Partnern in Kontakt bringen. Das kann ein gemischter Sportverein mit Männerüberschuss sein, zum Beispiel der örtliche Schützenverein, oder auch eine Sportart, wo Du mehrheitlich auf Männer in Deinem Alter triffst.

Versuch Dich dabei, in einen alleinstehenden Mann hinein zu versetzen. Was tun alleinstehende Männer in ihrer Freizeit? Einsame Wanderungen am See gehören da sicher genauso wenig dazu wie der örtliche Kirchenchor. Überlege daher genau, wo und wie Du in Zukunft am besten Deine Freizeit verbringst und konzentriere Dich auch dabei auf die Partnersuche.

Diese Fehler solltest Du bei der Partnersuche vermeiden

Leider machen gerade Frauen, die hartnäckig auf Partnersuche sind, häufig die dümmsten Fehler und sind daher immer noch Single. Damit Dir das nicht passiert haben wir hier die wichtigsten Tipps für Dich zusammengestellt:

1) Verwandle Dich nicht zum Mann
Viele Frauen meinen, sie müssten den guten Kumpel spielen. Damit kommst Du zwar an die aussichtsreichsten Kandidaten heran und hast es lustig mit denen, als Frau wirst Du von ihnen aber nicht wahrgenommen. Verkneif Dir daher rüpelhaftes lautes Benehmen und erzähl vor allem keine schlüpfrigen Witze.

2) Ruiniere nicht Deinen Ruf
Pass auf, dass Du vor lauter Suche nach einem potenziellen Vater Deiner Kinder nicht in den Ruf gerätst, hinter den Männern her zu sein. Frauen mit schlechtem Ruf werden von seriösen Männern in der Regel gemieden. Gestalte Deine Partnersuche effizient, aber auch diskret. Sei vor allem vorsichtig mit Alkohol, dabei sind schon die schlimmsten Patzer passiert.

3) Die Single-Zeit mit einem verheirateten Mann vertreiben
“Ich bin Single, also lass ich mich mit einem verheirateten Mann ein, bis ich den Richtigen gefunden habe.” Was logisch klingt ist einer der grössten Patzer der Partnersuche. Solange Du eine Affäre mit einem verheirateten Mann hast bist Du nicht frei für eine richtige Partnerschaft und wirst die besten Chancen einfach vertun. Daher ist es wichtig, dass Du den Kopf frei hast und wirklich offen und bereit bist für die Partnersuche. Altlasten behindern Dich dabei nur unnötig.

4) Erzähl nicht überall herum, dass Du unbedingt Kinder möchtest
Die meisten Männer kriegen sofort das grosse Rennen, wenn Sie einer Frau über den Weg laufen, die vor allem eines sucht: einen Erzeuger für ihre Kinder. Halte Dich daher mit solchen Äusserungen zurück. Kinderwunsch ist kein guter Beschleuniger für die Partnersuche. Männer verlieben sich in attraktive Frauen und nicht in potenzielle Mütter ihrer Kinder.

Mit dem Kinderwunsch solltest Du Dich auch dann noch zurückhalten, wenn Du tatsächlich einen Partner gefunden hast. Eine Beziehung muss sich erst einmal aufbauen. Wenn Du nach einiger Zeit ein gutes Gefühl hast und es die Situation erlaubt, kannst Du das Kinderthema immer noch aufgreifen. Aber bis dahin musst Du Dich unbedingt gedulden. Ansonsten läufst Du Gefahr, dass Dein neuer Partner panikartig davonläuft.

Fazit

Partnersuche Ü40 ist an sich schon schwer genug, aber wenn man dann als Frau auch noch unbedingt Kinder möchte, wird es langsam schwierig. Unser 4-Punkte-Plan mag etwas krass anmuten, aber wenn Du Dich an ihn hälst und etwas Disziplin zeigst, wirst Du sicher innerhalb weniger Monate einen passenden Partner gefunden haben. Wir wünschen Dir viel Erfolg!

 
 

Mehr zum Thema:

  1. Kinderwunsch als Motivator der Partnersuche Melanie ist verzweifelt: in wenigen Wochen wird sie 40 Jahre alt und ist immer noch...
  2. Single vs. Beziehung: Freiheiten, die Du nur als Single hast!   Kennst Du das auch? Diese mitleidigen Blicke, wenn Du erklärst, dass Du Single bist?...
  3. Wie überlebe ich als Single die Weihnachtsfeiertage? Die letzten zwei Wochen im Jahr sind eine harte Zeit für Singles: alle sind im...

Schreibe einen Kommentar