Frauenversteher? Was Frauen an Männern wirklich interessant finden!

„Es war einmal ein Frauenversteher.“ Ende des Märchens (zumindest vorläufig).

Testsieger “Partnervermittlung”

Parhip Logo

Finden Sie den Traumpartner in der grössten Partnervermittlung

 

Passende Partner in der Nähe

Seriös, handgeprüfte Profile

Vielfacher Testsieger

 
 
Partnersuche starten ❱❱

Denn es ist ein Märchen. Es gibt keine Frauenversteher. Es gibt auch keine Frauenversteherinnen. Frauen verstehen sich gemeinhin selbst nicht und geben das auch offen zu. Mehr noch scheint es, als wollten Frauen gar nicht verstanden werden. Aber was wollen sie dann? Das ist die Frage der Fragen. Auf der Hitliste der großen Fragen des Lebens würden Männer diese Frage noch vor den Sinn des Universums setzen, Frauen würden sie dagegen vermutlich irgendwo auf den hinteren Plätzen einordnen, ohne dabei genau erklären zu können, warum.

Vielleicht kommt man der Antwort näher, wenn man das Märchen weiter liest:

„Der Frauenversteher kam in ein Dorf entlang des Weges. Dort verstand er alle Frauen, ging der Reihe nach mit ihnen ins Bett und ließ sich in den Zeiten, in denen er seinem Körper etwas Ruhe von der Wanderschaft gönnte, von ihnen bekochen.

Zu diesen Zeiten begab es sich auch, dass die Männer des Dorfes in Scharen herbeikamen. Statt ihn zu lynchen, wollten sie aber von ihm lernen. Sie sagten: ‚Meister, bringe uns bei, wie man Frauen versteht. Wir selber scheitern seit Jahrhunderten daran, und wie wir gehört haben, geht es keinem anderen Mann auf der Welt besser. Bitte hilf uns!’

Da beugte sich der Meister etwas vor und flüsterte, damit die Frauen es nicht auch hörten: ‚So hört, denn ich bin ein Bote des Allerhöchsten. Leider muss ich euch sagen, es ist dem Mann nicht gegeben, Frauen zu verstehen. Frauen sind nicht verständlich, sie sind höchstens nachvollziehbar. Die Kunst dabei ist, sie richtig nicht zu verstehen. Nur, wer Frauen nicht versteht, versteht sie wirklich!’

Die Männer blickten sich ratlos an. Diesen Satz verstanden sie nicht. Aber der Frauenversteher war fertig und hatte nichts mehr zu sagen. Als er das Dorf verließ, fühlten alle Frauen sich irgendwie missverstanden, konnten aber nicht genau benennen, woran es lag. Nach ein paar Tagen vergaßen die Bewohner den Vorfall und lebten mehr oder weniger glücklich bis ans Ende ihrer Tage.“ Zweites vorläufiges Ende.

Frauen kann man nicht verstehen

FrauenversteherWenn man einmal akzeptiert, dass man eine Frau nicht verstehen kann, wird das Leben um Vieles einfacher und das Beste daran ist: Es wird einfacher für beide. Denn was Frauen in Wirklichkeit wollen, ist, wahrgenommen zu werden. Wenn ein Mann versucht, eine Frau zu verstehen, kann er das nur innerhalb seines eigenen Denkschemas. Männer denken logisch. Frauen nicht. Frauen handeln empathisch. Beide Systeme sind nur begrenzt vereinbar. Wenn man sein eigenes Handeln also nicht in gewisser Weise upgradet, kann man zu keiner befriedigenden Lösung kommen. Der Mann hat das Gefühl, alles falsch gemacht haben, ohne zu wissen, was er besser hätte machen können und die Frau kommt nicht von dem Gefühl los, grundsätzlich nicht verstanden zu werden.

Dabei ist die Lösung ganz einfach: Mann, hör zu: Stehe zu Deinem Nicht-Verstehen!Frauenversteher2

Frauen wissen, dass sie nicht logisch handeln. Wenn Du ihnen ohne Vorwurf, ohne emotionale Belastung und ohne Resignation sagst, dass Du ihnen zugehört hast, sie aber nicht verstehst, dann wissen sie, dass Du sie wahrgenommen hast. Manchmal muss man auch gar nichts sagen, sondern einfach weiter zuhören. Es geht Frauen nicht darum, ein Problem abzugeben und dafür eine Lösung zurückzubekommen. Es geht ihnen darum, dass jemand für sie da ist.

Frauen wollen nicht verstanden, sondern wahrgenommen werden

Wenn man das einmal realisiert hat, hat man auf einmal viel mehr Zeit in weiblicher Gesellschaft und diese ist auch noch viel angenehmer als vorher. Eine sich verstanden fühlende Frau ist eine glückliche Frau und eine glückliche Frau gibt ihr Glück gerne an andere weiter.

Aber es geht noch einen Schritt weiter, denn nach wie vor gibt es das Problem, dass Frauen nicht zu verstehen sind. Warum wurden sie so gebaut und welche Rolle spielt dabei der Mann?

Frauenversteher3Ganz überspitzt ausgedrückt könnte man sagen: Frauen brauchen Männer, um nicht wahnsinnig zu werden. Das würden Frauen nie zugeben und gemeinhin hört man von ihnen eher die gegenteilige Äußerung, dass Männer sie in den Wahnsinn treiben. Böse Zungen würden behaupten, dass sie dafür nicht weit gehen müssten.

Ein Beispiel für diese These. Du kennst das sicher: man wälzt sich in den Laken, es wird intim, die Körpertemperatur steigt und plötzlich ziehen Fingernägel tiefe Furchen auf Deinen Rücken. Das ist in den seltensten Fällen persönlich gemeint. Beziehungsweise ist es persönlich, aber nicht böse.

Wer von uns hat das nicht schon einmal erlebt? Ist es beim ersten Mal erschreckend und wissen auch Frauen danach oftmals keine Erklärungen oder Worte für ihr Verhalten zu finden, zeichnet sich darunter jedoch ein relativ simples Muster ab: Für Frauen sind Männer der Fels in der Brandung ihrer eigenen Gefühlsschwankungen. Frauen suchen in Männern nicht jemanden, der ihnen die Welt erklärt – Frauen suchen einen, der die Welt ist.

Frauen haben Tage und Tage…

Wer Frauen genau beobachtet weiß, sie haben Tage und Tage. Frauen unterliegen hormonbedingten Gefühlsschwankungen, die wir Männer uns gar nicht vorstellen können. Die moderne Ernährung mit ihren vielen Zusatzstoffen, gentechnisch veränderte Sojaprodukte, hormonbelastetes Fleisch und pestizidverseuchtes Gemüse bringen diesen Haushalt zusätzlich durcheinander. Die Frau lebt in einem Mahlstrom an Emotionen und der einzige feste Halt in Reichweite ist – der Mann.

Frauen wollen sich anlehnen, sie mögen den Typ „Bär“ (das menschliche Sitzkissen) und sie suchen sich immer wieder Freunde, die totale Arschlöcher sind und den Begriff des Machos schon beinahe ins Absurde verkörpern. Sie werden von diesen Typen geschlagen, beklagen sich darüber bei Freund und Freundin, ändern aber nichts an der Situation, weil sie instinktiv nach jemandem suchen, der so sicher im Leben steht, dass er es deutlich ausleben kann.

Frauenversteher1Nach dem idealen Mann gefragt, antworten die meisten ehrlichen Frauen: ein nettes Arschloch. Das ist die Botschaft an Dich.

Sei für sie da, aber lass Dich nicht beirren. Stehe zu Deinem Mann-Sein und dass Du anders bist als sie. Sei verständnisvoll, aber versuche nicht, sie zu verstehen. Frauen beneiden Dich um Dein klares Weltbild und sind froh, wenn Du das Chaos in ihnen wenigstens ein bisschen ordnest, ohne ihnen dabei das Gefühl zu vermitteln, sie weniger lieb zu haben. Das ist der schmale Grat in der Aussage von Frauen, dass sie sich einen Mann wünschen, der weiß was er will – entscheidend ist, dass sie merken, dass Du sie genauso willst, wie das, was Du sonst noch willst. Wenn Du das gewährleisten kannst, ergibt sich der Rest von selbst.

„Als der Frauenversteher schon sehr alt war und beinahe alle Frauen auf der Welt verstanden hatte, begegnete er der einen Frau, die noch fehlte. Er verstand sie direkt, denn sie hatte eine sehr deutliche Aussprache. Als es langsam zur Sache ging, fragte sie: ‚Du hast doch fast alle Frauen dieser Welt gehabt. Warum interessierst Du dich eigentlich noch für mich?’ Da sagte der Frauenversteher: „Ich habe alle gehabt, doch keine war wie Du. Du bist einzigartig und eine Rosenblüte auf einer Wiese von Gänseblümchen. Wenn ich morgen fortgehe – denn nach heute Nacht werden mein Leben zu Ende und meine Aufgabe erfüllt sein – würde meine Seele keinen Frieden finden, wenn der Geschmack Deiner Lippen auf den meinen fehlen würde. Küss mich also, auf dass wir beide die Erfüllung finden.’ Dann verstand er sie auf besondere Weise und sie zerkratzte ihm den Rücken. Ende.“

Mehr zum Thema:

  1. Superweib? Wann ist eine Frau für einen Mann interessant? Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Nein, es ist Superweib! Was macht sie...
  2. Schön für die Partnersuche? Wie wichtig ist das Aussehen wirklich? Die meisten Partnersuchenden entscheiden bei der Partnerwahl aufgrund das Aussehens. Sieht der potenzielle Kandidat gut...
  3. Sprüche gegen Liebeskummer – können Sie wirklich helfen? Das Thema “Liebeskummer” haben wir in unserer “Kummerzone” schon sehr ausführlich thematisiert und zahlreiche Tipps...

Kommentare

  1. Michael  April 27, 2013

    Frauen lügen normalerweise und sind nicht in der Lage etwas anderes als ihre eigenen Gefühle wahrzunehmen. Da sie aber schlechte Gefühle nicht haben wollen, aber weiterhin nicht in der Lage sind Verantwortung für ihre eigenen Gefühle zu übernehmen suchen sie immer nach Schuld “da draussen”. Und das sind dann die Männer. Frauen sind nicht ernst zu nehmen. Wie kleine Kinder.

    antworten

Schreibe einen Kommentar