Das Date online recherchieren?

Heutzutage kann man jeden googeln, yahooen, bingen. Suchmaschinen fördern Profile, Aktivitäten und allerlei Interessantes über unsere Mitmenschen zutage – Dinge, die wir wissen wollten, pikante Kleinigkeiten, und die eine oder andere Sache, von der wir vielleicht doch nie so wirklich erfahren wollten. Hand aufs Herz, das Date googelt jeder, bevor man sich trifft oder sich selbst eingesteht, dass man dabei ist, sich in diesen Menschen zu verlieben. Es ist zu einfach und verlockend. Solange Du nicht mit den ausgedruckten Suchergebnissen zum Date erscheinst und euer Gespräch in ihrer Besprechung besteht, darfst (und solltest) Du das. Nur der richtige Umgang damit muss Dir für Dich selbst und für Deine Erfolgsaussichten klar sein.

Das Internet und seine Informationen

Profile in den sozialen Netzwerken und namentliche Erwähnungen auf Webseiten – das ist es, was Du online über einen Menschen finden kannst. Bei Facebook und Twitter oder auch bei Myspace sind Menschen oft mit Klarnamen angemeldet. Ihre Profile in Karriere-Netzwerken wie Xing und LinkedIn würdest Du auch auf den ersten Seiten der Suchergebnisse finden. Vielleicht sind sie namentlich auf der Webseite ihres Arbeitgebers erwähnt, haben einen Artikel für Verein oder auf einschlägigen Webseiten ebenfalls eine namentliche Erwähnung bekommen. Auch den einen oder anderen Forenbeitrag könntest Du finden, wenn Dein Date namentlich unterschrieben hat. Über Twitter und Co. kannst Du darüber hinaus einen Nickname ermitteln. Gibst Du ihn ein, eröffnen sich noch einmal neue Welten. Chat-Profile, Foren-IDs, all das kannst Du über Dein Date herausfinden. Nicht zuletzt hilft eine Registrierung in Singlebörsen, die eine Umkreissuche, Matching und Ähnliches anbieten. Denn wenn eine Singlebörse eure Profile für passend befunden hat, werden das auch viele andere tun – und Du kannst herausfinden, was Dein Date sonst noch so treibt, wen er/sie nicht gerade Dich bezirzt.

Googeln für die Seriosität

Google und Co. werden Dir leider nicht verraten können, ob Dein Date es mit Dir wirklich ernst meint. Sie können Dir aber zur Verifikation seiner/ihrer Angaben über sich selbst dienen. Häufig kannst Du so weitere Fotos in sozialen Netzwerken oder den Beweis dafür finden, dass Dein Date da arbeitet, wo er zu sein behauptet. Die grundlegenden Daten kannst und solltest Du überprüfen, denn Zeit verschwenden oder Dich in Gefahr bringen willst Du nicht. Hätte Dein Date andere Leute vor Dir hinters Licht geführt, könntest Du so schon darauf stoßen. Geeignet für diese Recherchen sind die Profile in sozialen Netzwerken, Karriere-Webseiten oder beruflich relevante Suchergebnisse.

Menschen ändern sich – Suchergebnisse nicht

Testsieger “Partnervermittlung”

Parhip Logo

Finden Sie den Traumpartner in der grössten Partnervermittlung

 

Passende Partner in der Nähe

Seriös, handgeprüfte Profile

Vielfacher Testsieger

 
 
Partnersuche starten ❱❱

 Wenn Du den Namen eines Menschen googelst, der nicht direkt im schnelllebigen Marketing arbeitet und sich online bewusst eine Reputation aufgebaut hat, kannst Du Dich darauf verlassen, auch Suchergebnisse von vor Jahren zu entdecken. Bei jedem Ergebnis solltest Du also das Datum berücksichtigen. Das alte Myspace-Profil könnte beispielsweise noch voller Fotos von ihm oder ihr mit dem letzten Schatz sein und der Beziehungsstatus deutet auf eine glückliche Beziehung zu dieser Person von den Knutschfotos hin. Myspace-Profile sind inzwischen aber alle alt, wenn es sich nicht gerade ums neue Myspace handelt – längst werden sie nicht mehr benutzt. Gib deswegen nicht zu viel darauf, denn Dein Date verheimlicht Dir wahrscheinlich keine Beziehung, sondern hat einfach das Myspace-Profil auf Eis gelegt. Dass Du es findest, konnte er/sie ja nicht ahnen. Das gilt natürlich auch für alle anderen Ergebnisse, die Dich zuerst stutzig machen, bis Du siehst, von wann sie stammen.

Von Recherchen und Stalking

Die Möglichkeiten des Internets verleiten Dich schnell zu Recherchen, die mit Stalking viel gemeinsam haben. Wenn Du lediglich die Suchergebnisse durchgehst, ist das nicht weiter verwerflich. Das tut sowieso jeder und es bietet sich zu Deiner Sicherheit beim Date an. Wenn Du auf diesem Wege versuchst, an die Kontaktdaten Deines Dates heranzukommen, wäre das nicht gerade die feine Art und das wäre nichts, was Du Deinem Date stolz erzählen solltest. Sowas ist ganz schön gruselig! Stalking betreibst Du, wenn Du Telefon- und Handynummern, Adressen, Ex-Beziehungen, Freundschaften, private und pikante Details und Ähnliches herauszufinden versucht, auch wenn Du nie vorhast, all das auch zu benutzen – jedenfalls noch nicht. Was Dein Date Dir nicht von sich aus gegeben hast, solltest Du Dir nicht zusammengoogeln, denn das verleitet nur dazu, die Erkenntnisse auch zu nutzen und plötzlich auf der Handynummer anzurufen, die Du eigentlich gar nicht kennen darfst. Das schreckt Dein Date nur ab und verhindert, dass jemals eine Beziehung daraus entsteht.

Der richtige Umgang mit Erkenntnissen

Du hast auf einem alten Profil Kussbilder von ihm und seiner Ex entdeckt? Sie taucht auch in anderen Singlebörsen auf und wirkt dort ganz schön aktiv, auch wenn Du sie jetzt schon einige Male gedatet hast? Mach Dir keinen Stress! Im Internet findest Du durchaus nützliche Infos, aber auch ziemlich viele Informationen, die längst keine Relevanz mehr besitzen. Solange Du nicht den Zeitungsartikel darüber entdeckst, wie Dein Date einmal seine Verabredung vergewaltigt und ermordet hat und Du Dich fragst, wann er Dir das eigentlich erzählen wollte, ist alles in Ordnung. Deine Erkenntnisse darfst Du nicht überbewerten, auch dann nicht, wenn die eine oder andere Info nicht deckungsgleich ist mit dem, was Dein Date Dir erzählt hat. Wenn Dir Ungereimtheiten auffallen, triff Dich an einem öffentlichen Ort, wenn Du das sowieso vorhattest. Dann frag gezielt nach der Sache, die Du auf dem Herzen hast, aber sag nicht, dass Du seine/ihre Aussage und ein Ergebnis der Suchmaschine miteinander abgleichst. Frag einfach interessiert nach und Dein Date wird Dir sicherlich eine Erklärung liefern, die die Unklarheit beseitigt. Aber wenn nicht, dann solltest Du schon genauer nachforschen. Meist versucht Dein Date nur, sich in besserem Licht darzustellen, um Dir zu gefallen, es handelt sich nicht um eine böswillige Lüge. Absichern solltest Du Dich dennoch so weit wie möglich.

Mein Date lügt – was nun?

Sein oder ihr Facebook-Profil sagt “in einer Beziehung”, das Date mit euch war trotzdem schön. Er oder sie behauptet, im Geschäft um die Ecke zu arbeiten, aber selbst als langjähriger Mitarbeiter taucht keine Nennung auf der Webseite auf, während der eben neu dazugekommene Azubi schon auf der Homepage zu finden ist. Irgendwas ist an Deinem Date nicht koscher und Du hast Infos im Internet gefunden, die sich nicht mit seinen oder ihren Aussagen decken. Bevor Du entscheidest, dass Dein Date lügen muss, solltest Du Dir absolut sicher sein, dass das wirklich der Fall ist. Die direkte Frage, ob Deine Internet-Recherchen vielleicht ein falsches Bild vermitteln oder ob Dein Date die Unwahrheit gesagt hat, solltest Du dir möglichst sparen, denn dann kannst Du Dir sicher sein, dass aus dieser Sache eher nichts mehr wird. Du willst schließlich nichts mit jemandem anfangen, der sich noch vor dem Beginn einer gemeinsamen Zeit nicht getraut hat, offen und ehrlich zu Dir zu sein. Als Faustregel gilt: Wenn Du ein komisches Gefühl bei der Sache hast und merkst, dass da irgendetwas nicht stimmen kann, dann lass es lieber. Es gibt so viele andere Leute, die Du noch kennen lernen und daten kannst. Der Beginn einer Beziehung oder auch nur einer Affäre sollte locker sein, Spaß machen und Dir nicht schon zu Beginn so heftig zu denken geben. Lügen und Unwahrheiten sollten kein Thema sein – und wenn schon minimale Internet-Recherchen ergeben, dass da etwas nicht stimmen kann, mach Dich lieber weiter auf die Suche und lass Dich nicht auf eine Beziehung ein, in der das an der Tagesordnung stünde.

 

Fazit: Es kann durchaus Sinn machen, über sein Date vor dem ersten Treffen online ein wenig zu recherchieren. Allerdings solltest Du vorsichtig sein und den Wert der Informationen sorgfältig abwägen. Einige nützliche Informationen über sein Date im Vorfeld zu haben, kann durchaus wichtig sein und entscheidende Impulse für den weiteren Verlauf des Kennenlernens haben.

 

Mehr zum Thema:

  1. Online Partnersuche – ist das seriös?   Jeder kennt das traurige Phänomen: Es ist Frühling, das schöne Wetter lädt zu einem...
  2. Die besten Gesprächsthemen fürs erste Date  Er oder sie hat tatsächlich ja zum Date gesagt und jetzt trefft ihr euch zum...
  3. Die große Liebe finden – Das Blind-Date als spannender Weg zum Ziel   Die große Liebe zu finden ist gar nicht so einfach. Sicherlich kennst auch Du...

Schreibe einen Kommentar